Würzburg

Carolin Lehrieder kommt beim Ironman Tulsa nicht ins Ziel

In ihrem ersten Langdistanz-Rennen seit September 2019 steigt die Würzburger Profi-Triathletin aus. Nun sind es noch knapp fünf Monate bis zur WM auf Hawaii.
Da lächelte sie noch: Die Würzburger Profi-Triathletin Carolin Lehrieder am Strand von Riccione, wo sie Mitte Mai das erste Saisonrennen 2021 bestritt und auf Rang vier landete. Beim Ironman Tulsa stieg sie aus.
Foto: Pushing Limits | Da lächelte sie noch: Die Würzburger Profi-Triathletin Carolin Lehrieder am Strand von Riccione, wo sie Mitte Mai das erste Saisonrennen 2021 bestritt und auf Rang vier landete. Beim Ironman Tulsa stieg sie aus.

Die Würzburger Triathletin Carolin Lehrieder hat ihr erstes Langdistanz-Rennen seit ihrem Triumph beim Ironman Italy im September 2019 nicht beendet. Bei Ironman Tulsa im US-Bundesstaat Oklahoma kam die einzige deutsche Athletin bei den Profifrauen nicht ins Ziel. Die 32-Jährige vom Team Erdinger Alkoholfrei stieg am Sonntag kurz nach der Hälfte der Radstrecke aus dem Wettkampf aus. Knapp fünf Monate vor der WM auf Hawaii war es Lehrieders  zweiter Saisonstart.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung