Würzburg

Den Würzburger Kickers fehlt es an Zielstrebigkeit

Auch die Rückkehr von Angreifer Maximilian Breunig sorgt beim 1:3 gegen Meppen nicht für zusätzliche Torgefahr.
Maximilian Breunig kehrte gegen Meppen nach langer Verletzungspause auf den Platz zurück.
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Maximilian Breunig kehrte gegen Meppen nach langer Verletzungspause auf den Platz zurück.

Als Moritz Heinrich frisch geduscht aus der Kabine kam, gingen die Gedanken des Kickers-Offensivmanns nach der 1:3-Niederlage der Würzburger Drittliga-Fußballer gegen den SV Meppen schon voraus. Am Dienstag (19 Uhr) kommt Eintracht Braunschweig an den Dallenberg. Keine leichte Aufgabe. "Das Nachholspiel ist ein Lichtblick", sagte Heinrich trotzdem: "So sind in dieser Woche noch sechs statt drei Punkte möglich." Möglich schon, aber auch Heinrich merkte an: "Alles muss zielstrebiger werden. Es ist oft vieles noch zu ungenau." Auch bei ihm selbst.