Würzburg

Die Baskets kehren in Bamberg vor Zuschauern zurück

Nach gut drei Wochen Spielpause wegen Corona-Fällen holt Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg am Mittwoch die Partie in Oberfranken nach. Als Außenseiter – und unter Zugzwang.
William Buford (im Bild) ist mit durchschnittlich 12,2 Punkten nach Desi Rodriguez (13,9) zweitbester Werfer der Baskets.
Foto: HMB Media/Julien Becker | William Buford (im Bild) ist mit durchschnittlich 12,2 Punkten nach Desi Rodriguez (13,9) zweitbester Werfer der Baskets.

Es gab ganz sicher schon wesentlich erquickendere und freudigere Wochen bei Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg als die jüngsten, sagen wir mal: sechs. Zuerst die Nachricht, dass der Haupt- und Namenssponsor seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag nicht verlängern und sich zurückziehen wird. Am selben Tag noch die Trennung von Cheftrainer Denis Wucherer nach dreieinhalb Jahren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!