Würzburg

MP+Kickers: Erkenntnisse nach der Auftaktniederlage

Warum Marvin Pourié eine echte Verstärkung ist, weshalb die Rothosen in den entscheidenden Szenen der Mut verließ und was Mitja Lotric' Fehlen bedeutet.
Marvin Pourie deutete bereits bei seinem ersten Einsatz an, dass er für die Kickers die erhoffte Verstärkung sein kann.
Foto: Frank Scheuring/foto2press | Marvin Pourie deutete bereits bei seinem ersten Einsatz an, dass er für die Kickers die erhoffte Verstärkung sein kann.

Was ist nun die Lehre aus diesem 0:1 bei 1860 München zum Auftakt in die Drittliga-Saison? Geht es für die Würzburger Kickers nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga gleich weiter bergab? Oder macht das Auftreten der jungen Mannschaft von Trainer Torsten Ziegner Hoffnung auf eine gute Saison? Ganz so leicht sind diese Fragen nach der Stärke des neuformierten Rothosen-Teams nicht zu beantworten. Die wahre Stärke einzuschätzen ist fast noch schwerer als vor diesem ersten Saisonspiel. Vieles muss noch wachsen, einiges klappte noch nicht. Die Ansätze sind aber erkennbar.

Weiterlesen mit MP+