Würzburg

Kickers-Kommentar: Fehlstart mit Ansage

Der Kader der Rothosen ist derzeit noch nicht zweitligatauglich. Für Trainer Michael Schiele eine schwierige Situation.
Haben Grund zum Grübeln: Co-Trainer Matthias Lust und Trainer Michael Schiele.
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Haben Grund zum Grübeln: Co-Trainer Matthias Lust und Trainer Michael Schiele.

Es war ein Fehlstart mit Ansage. Wer die Vorbereitung der Kickers auf diese Zweitliga-Saison verfolgt hat, der konnte sich nicht wirklich über die deutliche Niederlage gegen Aue wundern. Die hatte sich angesichts von durchwachsenen Leistungen längst angekündigt. In der Hoffnung, dass zum Ende der Transferperiode noch Spieler zu haben sind, an die die Kickers bislang nicht zu denken wagen, warten Felix Magath, der Fußball-Boss des Investors, und die Kickers-Verantwortlichen mit Verpflichtungen bis zum letzten Moment. Ein riskantes Spiel!

Weiterlesen mit
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat