Würzburg

Kickers-Neuzugang Maierhofer: "Die Bälle sind nicht gekommen"

Der Sturm-Oldie soll den Rothosen mit seinen zwei Metern Körpergröße als Joker helfen. Beim 1:1 gegen St. Pauli waren die Zuspiele auf den Österreicher aber schlicht zu schlecht.
Die Flanken auf ihn kamen selten genau: Kickers-Neuzugang Stefan Maierhofer (links), hier gegen den Ex-Würzburger und St. Pauli-Torschützen Rico Benatelli.
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Die Flanken auf ihn kamen selten genau: Kickers-Neuzugang Stefan Maierhofer (links), hier gegen den Ex-Würzburger und St. Pauli-Torschützen Rico Benatelli.

Das Rezept ist simpel: Man nehme die Würzburger Kickers, die in der Schlussphase einer Zweitliga-Partie noch dringend ein Tor benötigen, und wechsle den Zwei-Meter-Hünen Stefan Maierhofer ein. Dann füttere man den Österreicher mit Flanken in den Strafraum, die der wiederum mit dem Kopf vollendet. Was einfach klingt, hat beim 1:1 gegen den FC St. Pauli nicht funktioniert. Die Anspiele auf den 38-Jährigen waren schlicht nicht zu verwerten. "Ich habe in der Schlussviertelstunde nicht die Bälle bekommen, die wir trainiert haben", sagte der Routinier hinterher.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat