Würzburg

MP+Kickers-Trainer Torsten Ziegner nervt das "pomadige" Spiel

Trotz der Niederlage gegen Jena zieht der Rothosen-Trainer ein positives Fazit der Vorbereitung. Ein Spieler könnte auch in dieser Saison wieder überraschen.
Es bleibt viel Arbeit: Kickers-Trainer Torsten Ziegner (rechts) mit Mittelfeldakteur Niklas Hoffmann.
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Es bleibt viel Arbeit: Kickers-Trainer Torsten Ziegner (rechts) mit Mittelfeldakteur Niklas Hoffmann.

Wie wichtig sind eigentlich Testspiele? "Ich werde das Ergebnis nicht überbewerten, aber auch nichts unter den Tisch kehren", sagte Kickers-Trainer Torsten Ziegner nach dem 1:2 der Würzburger Drittliga-Fußballer gegen Regionalligist FC Carl Zeiss Jena. Drei Tage nach der überzeugenden Leistung beim 1:0-Sieg gegen Erstliga-Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth hatte sich Ziegners-Team von einer ganz anderen Seite gezeigt. "Pomadig" nannte Ziegner den Auftritt der Rothosen gegen den Klub, bei dem der neue Kickers-Coach einst als Spieler reifte und offenbar großen Eindruck hinterlassen hat.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat