Würzburg

MP+Schwarz bestätigt: Kickers wollen Stürmer Pourié loswerden

Der Torjäger ist bei den Rothosen Ungnade gefallen. Hintergrund sind offenbar Streitigkeiten innerhalb der Mannschaft.
Marvin Pourie hat bei den Würzburger Kickers keine Zukunft mehr.
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Marvin Pourie hat bei den Würzburger Kickers keine Zukunft mehr.

Das Jahr 2022 hat bei Fußball-Drittligist Würzburger Kickers mit einem Paukenschlag begonnen: Stürmer Marvin Pourié, mit vier Treffern bislang bester Torschütze in dieser Saison, kann, ja soll sogar, den Verein verlassen. Beim Tabellenvorletzten wird der 30-Jährige wohl nicht mehr zum Einsatz kommen. "Wir haben in den vergangenen Tagen viele Gespräche geführt und sind zu dem Entschluss gekommen, dass es besser ist, getrennte Wege zu gehen", sagte Trainer Danny Schwarz bei einer Online-Pressekonferenz nach dem Trainingsauftakt am Montag auf Nachfrage: "Es ist wie in einer Ehe.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!