Würzburg

MP+Nullnummer gegen Havelse: Frust bei den Kickers wird immer größer

Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers kommt auch in der 3. Liga nicht aus dem Tabellenkeller. Selbst gegen Schlusslicht TSV Havelse reicht es nicht zum ersten Saisonsieg.
Pure Verzweiflung: Stürmer Marvin Pourie hätte die Partie gegen Havelse alleine entscheiden können.
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Pure Verzweiflung: Stürmer Marvin Pourie hätte die Partie gegen Havelse alleine entscheiden können.

Die Aussagen vor der Partie waren deutlich. "Wir müssen dieses Spiel gewinnen", hatte Trainer Torsten Ziegner unmissverständlich als Ziel gegen den TSV Havelse ausgegeben. Es hat nicht geklappt. Und so stellt sich nach dem 0:0 gegen das Liga-Schlusslicht, das im achten Anlauf den ersten Punkt in dieser Saison holte, die Frage, wie es nun weitergeht bei den Kickers. Bereits in der Halbzeitpause hatte Kickers-Sportvorstand Sebastian Schuppan beim übertragenden Bezahlsender betont: "Wir reden mit dem Trainer und nicht über den Trainer." Nach dem Spiel dann sagte Kickers-Chefcoach Ziegner selbst: "Aktuell ist es ...

Weiterlesen mit MP+