Rimpar

Rimparer Wölfe müssen zum Saisonstart zweimal auswärts ran

Torhüter Marino Mallwitz von der DJK Rimpar Wölfe jubelt am vorletzten Spieltag der vergangenen Saison. Die neue Runde beginnt für die Wölfe am 12. September mit einem Auswärtsspiel beim Dessau-Roßlauer HV. Das erste Heimspiel findet erst am dritten Spieltag statt. Zu Gast ist Aufsteiger Empor Rostock.
Foto: Frank Scheuring | Torhüter Marino Mallwitz von der DJK Rimpar Wölfe jubelt am vorletzten Spieltag der vergangenen Saison. Die neue Runde beginnt für die Wölfe am 12. September mit einem Auswärtsspiel beim Dessau-Roßlauer HV. Das erste Heimspiel findet erst am dritten Spieltag statt. Zu Gast ist Aufsteiger Empor Rostock.

Nach einer von Corona geprägten, vergangenen Saison, die von Verlegungen, Quarantäne-Anordnungen sowie leeren Hallen gekennzeichnet gewesen sei, würden die Verantwortlichen der DJK Rimpar Wölfe nun mit großer Vorfreude auf die neue Saison in der Zweiten Handball-Bundesliga blicken, heißt es in deren Pressemitteilung. Der Spielplan der Saison 2021/22 wurde Anfang dieser Woche in einer Konferenz der Handball-Bundesligisten fixiert und veröffentlicht. Die Rimparer hoffen, dass sich die Corona-Lage verbessere und sie vor mehr Zuschauern in der Arena spielen könnten.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung