Würzburg

Wie Bernhard Trares die Würzburger Kickers in die Spur bringen will

Neuer Trainer, gleiche Mission: Der Fußball-Zweitligist will mit dem 55-Jährigen den Klassenerhalt schaffen. Der wiederum baut auch auf Hilfe von Felix Magath.
Erster Auftritt mit dem FWK-Logo auf der Brust: Bernhard Trares (vorne) leitete am Montagnachmittag seine erste Einheit als neuer Coach der Rothosen am Trainingsgelände in Randersacker.
Foto: Heiko Becker | Erster Auftritt mit dem FWK-Logo auf der Brust: Bernhard Trares (vorne) leitete am Montagnachmittag seine erste Einheit als neuer Coach der Rothosen am Trainingsgelände in Randersacker.

Kurz geschorene Haare, Dreitagebart: Optisch ändert sich auf dem Trainerstuhl der Würzburger Kickers künftig nicht viel, der Coach ist jedoch ein anderer: Fortan steht Bernhard Trares beim Fußball-Zweitligisten an der Seitenlinie, Marco Antwerpen musste seinen Platz nach 41 Tagen räumen. Der Hesse ist nach Antwerpen und Aufstiegstrainer Michael Schiele der dritte Übungsleiter der Rothosen in dieser Saison und erhält einen Vertrag bis 2022.Wie lange das Arbeitspapier des gebürtigen Bensheimers läuft, hat der Verein nicht offiziell verkündet.

Weiterlesen mit
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat