Rimpar

Wölfe nehmen langen Anlauf für Sieg in Hamburg

Rimpars Handballer treten am frühen Sonntagabend beim Champions-League-Sieger von 2013 an. Warum sie bereits einen Tag früher losfahren.
Rimpars Trainer Ceven Klatt treibt sein Team an. Und weil seine Handballer in Hamburg hellwach sein sollen, treten die Wölfe die Reise schon einen Tag früher an.
Foto: Meike Scheuring/foto2press | Rimpars Trainer Ceven Klatt treibt sein Team an. Und weil seine Handballer in Hamburg hellwach sein sollen, treten die Wölfe die Reise schon einen Tag früher an.

HSV Hamburg – DJK Rimpar Wölfe (Sonntag, 17 Uhr, Sporthalle Hamburg) Am Mittwochabend hat der HSV Hamburg (6./13:11) ein Video in die sozialen Medien eingestellt. Es zeigt die letzten Augenblicke des allerersten Duells zwischen den Hansestädtern und Rimpars Zweitliga-Handballern (8./13:11) vom 14. Oktober 2018. Die Gäste lagen in dieser Partie nie zurück – bis beim Stand von 26:26 diese letzten Sekunden hereinbrachen. Hamburgs Leif Tissier tankte sich durch und markierte den 27:26-Siegtreffer für seinen HSVH. Kurz darauf rissen seine Mannschaftskollegen und die knapp 3000 Zuschauer jubelnd die ...