Zellerau

MP+Würzburger FV ohne Funsch und den Kapitän: Warum für die Blauen bei Don Bosco Bamberg nichts zu holen ist

Nach einem guten Start fallen beim Würzburger FV noch zwei weitere Innenverteidiger in der ersten Halbzeit aus: das Freitagsspiel in der Bayernliga Nord.
David Drösler, hier in einer anderen Partie, musste am Freitagabend gegen Don Bosco Bamberg schon in der ersten Halbzeit verletzt vom Feld.
Foto: Julien Becker | David Drösler, hier in einer anderen Partie, musste am Freitagabend gegen Don Bosco Bamberg schon in der ersten Halbzeit verletzt vom Feld.

Unter ganz widrigen Umständen fand das Spiel des Würzburger FV am Freitagabend bei Don Bosco Bamberg statt. Denn Trainer Harald Funsch musste nicht nur auf viele Spieler wie beispielsweise Kapitän Dennie Michel oder Innenverteidiger Nico Wagner verzichten, sondern konnte krankheitsbedingt auch selbst nicht mit nach Bamberg reisen. Weil auch sein Vertreter Marco Scheder erkrankt zu Hause blieb, wurde das Team dieses Mal von Co-Trainer Giuseppe Livadoti betreut.Zwei Änderungen nahm Harald Funsch im Vergleich zum Heimspiel gegen den ATSV Erlangen vor.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!