Würzburg

Würzburger Kickers erfüllen Pflichtaufgabe

Die Würzburger Kickers haben das Achtelfinale des bayerischen Toto-Pokals erreicht. Der Drittligist siegte bei Bezirksligist SSV Kasendorf souverän mit 4:1 (2:1).
Abklatschen nach dem Führungstreffer: (von links) Die Kickersspieler Hüseyin Cakmak, Torschütze zum 1:0, mit Teamkollege Robert Herrmann.
Foto: Frank Scheuring | Abklatschen nach dem Führungstreffer: (von links) Die Kickersspieler Hüseyin Cakmak, Torschütze zum 1:0, mit Teamkollege Robert Herrmann.

Die Rothosen erfüllten am Mittwoch ihre Pflichtaufgabe in Oberfranken weitaus souveräner, als zuletzt beim Kreisligisten SV Mosbach, wo sie in der Runde zuvor gerade noch eine Blamage abgewendet hatten. In Kasendorf stellten die Kickers die Zeichen früh auf Sieg, Hüseyin Cakmak (13.) und Dominik Baumann (19.) machte mit ihren Treffern klar, dass die Würzburger diesmal nichts anbrennen lassen wollten. Jermaine Mullen (25.) brachte den gastgebenden Bezirksligisten heran, aber ein Eigentor von Matthias Hacker (50.) und ein Treffer von Niklas Zulciak (77.) sorgten für einen letztlich ungefährdeten Erfolg des Drittligisten.

Hier geht es zum aktuellen Spielbericht: Würzburger Kickers erfüllen die Pflichtaufgabe   

Auch der TSV  Aubstadt wurde am Mittwochabend seiner Favoritenrolle gerecht und erreichte ebenfalls das Achtelfinale. Der Regionalliga-Aufsteiger siegte beim SC Feucht (Landesliga Nordost) souverän mit 6:0 (2:0). Aubstadts Liga-Kontrahent SV Viktoria Aschaffenburg feierte bei Bezirksligist SV Wasserlos einen standesgemäßen 6:1 (3:1)-Erfolg.

Für die Fußball-Bayernligisten Großbardorf und Karlburg ist der Traum vom Achtelfinale im bayerischen Toto-Pokal dagegen schon seit Dienstagabend ausgeträumt. Die selbst ernannten "Grabfeld Gallier" unterlagen Regionalligist FC Schweinfurt 05 zu Hause mit 3:5 (1:3), das Team aus dem Landkreis Main-Spessart musste vor heimischen Publikum gegen Ligakonkurrent FC Eintracht Bamberg eine 2:3(0:1)-Niederlage hinnehmen.

Die Zweitrunden-Spiele mit unterfränkischer Beteiligung
TSV Großbardorf – FC 05 Schweinfurt 3:5 (1:3)
TSV Karlburg – FC Eintracht Bamberg 2:3 (0:1)
Mittwoch, 18 Uhr:
SSV Kasendorf – FC Würzburger Kickers 1:4 (1:2)
Mittwoch, 19 Uhr:
SC Feucht – TSV Aubstadt
TV Wasserlos – SV Viktoria Aschaffenburg
Themen & Autoren
Würzburg
Carolin Münzel
1. Fußballclub Schweinfurt 1905
Bayerischer Fußball-Verband
FC Eintracht Bamberg
FC Schweinfurt
FC Würzburger Kickers
Fußball-Verbände
SC Feucht
SSV Kasendorf
SV Viktoria Aschaffenburg
TSV Aubstadt
TSV Großbardorf
TSV Karlburg
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!