Würzburg

MP+Würzburger Kickers vor Drittliga-Abschied: Trainer Santelli übt Kritik an Spielerberatern

Vor dem letzten Saisonspiel beim FSV Zwickau ist bei Absteiger Würzburger Kickers "die Luft raus". Die Konzentration gilt bereits dem Neuaufbau.
Kickers-Trainer Ralf Santelli will sich auf dem Heimweg aus Zwickau 'einmal etwas anderes als Mineralwasser gönnen'.
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Kickers-Trainer Ralf Santelli will sich auf dem Heimweg aus Zwickau "einmal etwas anderes als Mineralwasser gönnen".

In Zwickau geht an diesem Samstag (13.30 Uhr) zu Ende, was am 25. Juni 2015 mit einem 0:0 beim SV Wehen Wiesbaden begonnen hatte. Seit ihrer Drittliga-Premiere waren die Würzburger Kickers ununterbrochen im nationalen Profifußball dabei gewesen. Jetzt endet diese Ära mit dem Spiel in Westsachsen, das auch für den gastgebenden FSV keine Bedeutung mehr hat. Seit zwei Wochen steht der Abstieg der Kickers nun bereits fest, und auch Trainer Ralf Santelli stellt unumwunden fest: "Die Luft ist raus, da muss man ehrlich sein." Das sei auch im Training unter der Woche zu spüren gewesen. Die Würzburger Spieler, die ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!