MP+Ausflugstipp Schwarzachklamm: Sandstein, Höhlen und Wildromantik

Nicht umsonst gilt die Schlucht als eines der schönsten Geotope Bayerns. Ihre bizarren Felsformationen machen diese Tour im Nürnberger Land zu einem kleinen Abenteuer.
Eine der beiden größten Höhlen in der Schwarzachklamm: die Gustav-Adolf-Höhle.
Foto: Patty Varasano | Eine der beiden größten Höhlen in der Schwarzachklamm: die Gustav-Adolf-Höhle.

1. Wohin geht der Ausflug und um was für eine Tour handelt es sich?Der Rundwanderweg durch die Schwarzachklamm im Nürnberger Land ist etwa 5,5 Kilometer lang. Die Tour führt an Höhlen und Sandsteinfelsen vorbei, die einen interessanten Einblick in die Erdgeschichte bieten.2. Wie komme ich da hin? Und wo kann ich parken?Am einfachsten ist die Anfahrt mit dem Auto. Die Wanderstrecke ist grundsätzlich von zwei Seiten begehbar. Wer die Tour in Schwarzenbruck beginnen möchte, startet am besten am Sportplatz des TSV Ochenbruck. Ein alternativer Startpunkt ist die Waldschänke am Brückkanal in Feucht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!