CSU will keine Hilfe für Gehörlose

CSU-Parteitag       -  CSU-Flaggen vor dem Ort des Parteitages, der Messehalle in Nürnberg.
Foto: Daniel Karmann | CSU-Flaggen vor dem Ort des Parteitages, der Messehalle in Nürnberg.

Die CSU-Mehrheit im Landtag will gehörlosen und gehörbehinderten Menschen in Bayern derzeit keine finanzielle Unterstützung gewähren: Im zuständigen Sozialausschuss des Landtags lehnten die Abgeordneten der Regierungspartei einen Gesetzentwurf der Grünen ab, der – wie bereits in mehreren anderen Bundesländern – analog zum Blindengeld ein Gehörlosengeld in Bayern einführen wollte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant