Der vierte „Tatort“ aus Franken

In Nürnberg haben die Dreharbeiten zum neuen Franken-„Tatort“ begonnen. Der Krimi-Inhalt klingt spannend, aber auch sehr verzwickt. Die Ausstrahlung ist für 2018 geplant.
Der vierte „Tatort“ aus Franken       -  Die Schauspieler Dagmar Manzel, Fabian Hinrichs, Eli Wasserscheid und Andreas Leopold Schadt (von links nach rechts) im September 2016 am Set des dritten Franken-„Tatorts“ in Bamberg.
Foto: dpa | Die Schauspieler Dagmar Manzel, Fabian Hinrichs, Eli Wasserscheid und Andreas Leopold Schadt (von links nach rechts) im September 2016 am Set des dritten Franken-„Tatorts“ in Bamberg.

Der Franken-„Tatort“ geht in die nächste Runde. Jetzt haben in Nürnberg und Umgebung die Dreharbeiten für die vierte Folge begonnen. Verantwortlich zeichnet das Team des erfolgreichen ersten Franken-„Tatorts“ mit dem Titel „Der Himmel ist ein Platz auf Erden“. Regisseur ist Max Färberböck, der die Figuren maßgeblich mitentwickelt hat. Die Ausstrahlung ist für den Frühsommer 2018 geplant. Unter dem Arbeitstitel „Ich töte niemand“ geht es zunächst um den Mord an einem Geschwisterpaar, das vor vielen Jahren aus Libyen nach Deutschland gekommen und voll integriert ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung