MÜNCHEN

Geld für Hochschulen

(rys) Rund 28 Millionen Euro aus dem „Konjunkturpaket II“ der Bundesregierung sollen in die Sanierung der Universität und der Uniklinik in Würzburg fließen. Größtes Projekt sollen Brandschutzmaßnahmen für das Biozentrum der Universität sein. Dies gab Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch (FDP) am Mittwoch in München bekannt.

Insgesamt stehen mehr als 190 Millionen Euro für die Modernisierung der bayerischen Universitäten bereit. Für die Fachhochschulen sind weitere gut 50 Millionen Euro eingeplant, davon 2,08 Millionen für die FH Würzburg-Schweinfurt.

41,4 Millionen Euro will Heubisch in außeruniversitäre Forschungseinrichtungen stecken. Dieses Geld fließt zum größten Teil nach München. Allein 29 Millionen Euro will der Minister für die Sanierung des Deutschen Museums verwenden.

Themen & Autoren
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!