Junge Chefin für die Grünen

Katharina Schulze
Foto: Olaf Köster | Katharina Schulze

Ein Café in der Nähe des Landtags. Es herrscht Hochbetrieb, doch Katharina Schulze arbeitet sich zielstrebig und entspannt zwischen Kinderwagen und Einkaufstüten an den Tisch vor. „Bin ich zu spät“, fragt sie mit besorgtem Blick auf ihr Smartphone. Nein, absolut nicht. „Gut. Ich hasse es nämlich, unpünktlich zu sein.“ Ein Gefühl für richtiges Timing kann in der Politik zweifellos nicht schaden. Und die Münchnerin scheint die Gunst der Stunde nutzen zu wollen: An diesem Mittwoch zum Beispiel wird Schulze wohl zur neuen Fraktionschefin der Grünen im Landtag gewählt. Mit nur 31 Jahren ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung