München

Klimawandel: Drohen Mainfranken bald mehr als 50 Hitze-Tage im Jahr?

Ein neuer Klima-Report warnt vor der Verschärfung des Klimawandels in Bayern: In der Main-Region drohen lange Hitzesommer und viele Tropennächte. Wie die Prognosen sind.
Trockene Felder und Wiesen – hier im April 2019 an der Frankenwarte in Würzburg – könnten in Mainfranken schon bald deutlich häufiger zu sehen sein.
Foto: Johannes Kiefer | Trockene Felder und Wiesen – hier im April 2019 an der Frankenwarte in Würzburg – könnten in Mainfranken schon bald deutlich häufiger zu sehen sein.

Die Klimaveränderungen in Unterfranken könnte noch viel härter ausfallen, als bislang angenommen. Dies legt der "Klima-Report Bayern 2021" nahe, den Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber (Freie Wähler) nun vorgestellt hat.Bayern: Temperaturanstieg von bis zu 4,8 Grad CelsiusNach den darin zusammengefassten Berechnungen der Klima-Experten könnte die durchschnittliche Temperatur in Bayern ohne konsequente Klimaschutzmaßnahmen bis zu Jahr 2100 gegenüber dem Zeitraum 1971 bis 2000 um bis zu 4,8 Grad Celsius steigen.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat