München

MP+Klimawandel: Drohen Mainfranken bald mehr als 50 Hitze-Tage im Jahr?

Ein neuer Klima-Report warnt vor der Verschärfung des Klimawandels in Bayern: In der Main-Region drohen lange Hitzesommer und viele Tropennächte. Wie die Prognosen sind.
Trockene Felder und Wiesen – hier im April 2019 an der Frankenwarte in Würzburg – könnten in Mainfranken schon bald deutlich häufiger zu sehen sein.
Foto: Johannes Kiefer | Trockene Felder und Wiesen – hier im April 2019 an der Frankenwarte in Würzburg – könnten in Mainfranken schon bald deutlich häufiger zu sehen sein.

Die Klimaveränderungen in Unterfranken könnte noch viel härter ausfallen, als bislang angenommen. Dies legt der "Klima-Report Bayern 2021" nahe, den Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber (Freie Wähler) nun vorgestellt hat.Bayern: Temperaturanstieg von bis zu 4,8 Grad CelsiusNach den darin zusammengefassten Berechnungen der Klima-Experten könnte die durchschnittliche Temperatur in Bayern ohne konsequente Klimaschutzmaßnahmen bis zu Jahr 2100 gegenüber dem Zeitraum 1971 bis 2000 um bis zu 4,8 Grad Celsius steigen.

Weiterlesen mit MP+