München

MP+Schülersprecher: "Die Politik hätte uns viel Ärger ersparen können"

Landesschülersprecher Moritz Meusel sieht noch starke Defizite im digitalen Unterricht. Er kritisiert die Politik und sagt im Interview: "Wir sind doch keine Versuchskaninchen."
Landesschülersprecher Moritz Meusel kritisiert die Politik, die die Schulen kaum auf den Distanzunterricht vorbereitet hat.
Foto: Matthias Hoch | Landesschülersprecher Moritz Meusel kritisiert die Politik, die die Schulen kaum auf den Distanzunterricht vorbereitet hat.

Die Kritik an der Gestaltung des Schulunterrichts während der Corona-Krise reißt nicht ab. Im Interview berichtet Landesschülersprecher Moritz Meusel aus dem Schulalltag und zeigt auf, wo die Probleme liegen und was in den vergangenen Monaten versäumt wurde.Sind  Sie und Ihre Generation  die großen Verlierer der Corona-Krise?Moritz Meusel: Nein, das glaube ich nicht. Jede Krise bietet   immer auch eine Chance.Ach kommen Sie, dieser Satz ist doch ein einziges Klischee.Meusel: Die jetzige Situation zwingt uns zu mehr Selbstständigkeit und Eigenverantwortung.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat