MP+Die sieben größten Irrtümer, wenn es ums Erben geht

Nur wenige Menschen schaffen es zu Lebzeiten, die Weichen für ihren Nachlass richtig zu stellen. Wer beim Testament auf Gerüchte vertraut, kann viel falsch machen.
Erbrecht: Was tun, wenn mehrere Testamente existieren?       -  Erbrecht: Was tun, wenn mehrere Testamente existieren?Zum Themendienst-Bericht von Sabine Meuter vom 10. Februar 2021: Ein Testament sollte immer möglichst eindeutig formuliert werden. Vor allem, wenn mehrere Dokumente existieren, kann das Missverständnissen vorbeugen.
Foto: Kirsten Neumann | Erbrecht: Was tun, wenn mehrere Testamente existieren?Zum Themendienst-Bericht von Sabine Meuter vom 10. Februar 2021: Ein Testament sollte immer möglichst eindeutig formuliert werden. Vor allem, wenn mehrere Dokumente existieren, kann das Missverständnissen vorbeugen.

Es ist paradox. Jahr für Jahr werden in Deutschland gigantische 400 Milliarden Euro hinterlassen. Doch frühzeitig aufzuschreiben, wer mal was bekommen soll, um familienintern Streit zu vermeiden, das kriegen nur die wenigsten Erblasser einwandfrei hin, wie Jan Bittler, Fachanwalt für Erbrecht und Geschäftsführer der Deutschen Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge (DVEV), beobachtet hat. Die meisten schieben ihr Testament auf die lange Bank. Die Regeln rund um Testament und Erbrecht sind komplex. Hier sind die sieben gängigsten Fallstricke.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!