Rügheim

Die Schüttbau Meisterkonzerte gehen in die neue Saison

Nach dem überraschenden Weggang von Andreas Weimar übernahm der Geiger Friedemann Wezel die Leitung. Er musste quasi aus dem Stand das neue Programm zusammenstellen.
Er kennt sich aus mit ungewöhnlichen Besetzungen: Der Harfenist Andreas Mildner gastiert mit dem Kontrabassisten Stanislau Anischchanka.
Foto: Philippe Gerlach | Er kennt sich aus mit ungewöhnlichen Besetzungen: Der Harfenist Andreas Mildner gastiert mit dem Kontrabassisten Stanislau Anischchanka.

"Ist die Reihe der Meisterkonzerte in Gefahr?" So hatte noch Anfang April eine Schlagzeile gelautet. Gemeint waren die Klassikkonzerte im Schüttbau in Rügheim (Lkr. Haßberge), die seit 2014 unter wachsendem Publikumszuspruch immer wieder große Namen in der Provinz präsentiert hatten, zuletzt die Bratschistin Tabea Zimmermann. Als aber Andreas Weimer, Pianist der Bamberger Symphoniker und von Beginn an künstlerischer Leiter der Konzerte, seinen sofortigen Abschied erklärte, schien der Fortbestand der Reihe ungewiss.  Mit dem Geiger, Ensembleleiter und Pädagogen Friedemann Wezel war aber bald ein ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung