Würzburg

Dunja Hayali zu Corona: "Prävention ist keine Hysterie"

Die Moderatorin und Autorin hat ihre Lesung bei MainLit wegen Corona vorsorglich verschoben. Inzwischen gibt es Regelungen für Veranstaltungen von 500 bis 1000 Personen.
'Schimpfen und ärgern nützt ja nix.' Die Autorin und Moderatorin Dunja Hayali hat ihre Lesung bei MainLit verschoben.
Foto: Jennifer Fey | "Schimpfen und ärgern nützt ja nix." Die Autorin und Moderatorin Dunja Hayali hat ihre Lesung bei MainLit verschoben.

Auch wenn noch nicht alle Veranstalter ihre Homepages auf den letzten Stand gebracht haben und die eine oder andere Großveranstaltung weiterhin beworben wird, so können Konzertbesucher grundsätzlich davon ausgehen, dass alle Veranstaltungen auf Beschluss der Staatsregierung bis einschließlich 19. April, zu denen mehr als 1000 Besucher erwartet werden, abgesagt sind beziehungsweise auf einen neuen Termin verlegt werden. Laut Veranstalter Argo kann zum Beispiel am Freitag "Rock meets Classic" mit Alice Cooper in der s.Oliver Arena in Würzburg "aus gegebenem Anlass" nicht stattfinden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!