Würzburg

MP+Filme, Gäste, Tickets, Anreise, Parken: Alles, was Sie über das 49. Würzburger Filmwochenende wissen müssen

26 Spielfilme, zehn Dokumentationen und zwei Kurzfilmblöcke hat das Filmwochenende vom 26. bis 29. Januar im Programm. Hier werden die wichtigsten Fragen beantwortet.
Vom 26. bis 29. Januar findet auf dem Bürgerbräugelände das 49. Internationale Filmwochenende Würzburg statt.
Foto: Thomas Obermeier | Vom 26. bis 29. Januar findet auf dem Bürgerbräugelände das 49. Internationale Filmwochenende Würzburg statt.

Das 49. Internationale Filmwochenende Würzburg zeigt diesmal vom 26. bis 29. Januar 26 Spielfilme, zehn Dokumentationen und zwei Kurzfilmblöcke. Alle Programmpunkte werden jeweils zweimal gespielt. Zusätzlich gibt es Sonderveranstaltungen wie die Stummfilm-Matinee, die "Selbstgedrehten" und ein Porträt der Filmemacherin Sophie Linnenbaum. Spielorte sind die drei Säle des Programmkinos Central im Bürgerbräu und das benachbarte Siebold-Museum.Gibt es ein Motto, was ist der Programmschwerpunkt?Der Schwerpunkt liegt in der Vielfalt des Angebots, könnte man sagen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!