Meiningen

Malerfürst macht Oper: Markus Lüpertz' "Bohème" in Meiningen

Was passiert, wenn ein berühmter Maler eine Oper inszeniert? Richtig: zunächst einmal viele Bilder. Aber auch eine ganze Menge mehr. Ein Premierenbericht.
Ein prachtvolles Bühnenbild und prachtvolle Kostüme sind dem berühmten Maler Markus Lüpertz bei seiner ersten Operninszenierung wichtig. 
Foto: Jochen Quast | Ein prachtvolles Bühnenbild und prachtvolle Kostüme sind dem berühmten Maler Markus Lüpertz bei seiner ersten Operninszenierung wichtig. 

Was ist das für ein Stück? "La Bohème" von Giacomo Puccini wurde 1896 uraufgeführt und war zunächst ein Flop. Heute gehört die Oper zu den beliebtesten weltweit. Es geht um eine Clique von abgebrannten, aber fröhlichen Künstlern, zu denen die Näherin Mimi stößt. Sie und der Dichter Rodolfo verlieben sich, doch die Beziehung endet tragisch.Wer ist der Regisseur? Markus Lüpertz, geboren 1941, ist einer der bekanntesten deutschen Künstler der Gegenwart. Er ist bekannt für seine wuchtigen Werke, sein aristokratisch-gepflegtes Auftreten und sein aufbrausendes Wesen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung