Schweinfurt

Neue Wahrheiten: Das Museum Georg Schäfer zeigt die Frühzeit der Fotografie

"Neue Wahrheit? Kleine Wunder": Im Schweinfurter Museum Georg Schäfer wird erlebbar, wie die Menschen des 19. Jahrhunderts auf die neue Kunst der Abbildung reagierten.
Um 1853 entstand diese  Daguerreotypie der Niagara-Fälle.
Foto: Private Sammlung © Collection H. G. | Um 1853 entstand diese  Daguerreotypie der Niagara-Fälle.

Was ist das für eine Ausstellung? Das Museum Georg Schäfer zeigt frühen Jahre der Fotografie.  Titel: "Neue Wahrheit? Kleine Wunder". Sie ist bis 9. Januar zu sehen.Was ist zu sehen? Frühe Fotografien, sogenannte Daguerreotypien – ernste, witzige, anrührende; Karikaturen, die sich über den neuen Trend lustig machen; Faltbilder, Dioramen und Stereofotografien, also echte 3-D-Bilder.Für wen die Ausstellung interessant? Für alle, die gerne den Blick auf vergangene Zeiten richten  – nicht nur Fotografen und Technikfreaks.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!