Von Ten Years After über R.E.M. bis zu Art Garfunkel

Ten Years After: A Space In Time (Chrysalis/EMI). Das lange Zeit vergriffene „A Space In Time“ war Ende 1971 die Nachfolgeplatte des Anfang des gleichen Jahres erschienenen englischen Top-5-Albums „Watt“. In nur fünf Jahren veröffentlichte das Blues-Rock-Quartett um den Ausnahme-Gitarristen Alvin Lee sieben Alben. In dieser Zeit verlagerte sich der Erfolg der Band langsam von der englischen Heimat hin in andere europäische Länder, aber auch in die USA. Die Neuauflage von „A Space In Time“ erscheint in drei Formaten, als Einzel-CD remastered und mit einem Stereo-Quad-Mix, als digitaler Download in gleicher Konfiguration oder als Vinyl-LP mit zusätzlicher DVD-Audio-Version. Kaya: Born Under The Star Of Change (inakustik). Die Karriere des kanadischen Singer/Songwriters Kaya verlief anders als die üblichen stromlinienförmigen Erfolgsgeschichten. Bereits als junger Künstler verzeichnete Kaya – der sich damals Francis Martin nannte – große Erfolge. Von 1985 bis1987 studierte er klassische Musik. Sein viertes Album wurde mit Gold ausgezeichnet. Nach Veröffentlichung seines fünften Albums bot ihm Sony Canada einen Millionenvertrag an, der ihm den Durchbruch auf dem internationalen Markt ermöglichen sollte. Doch zur Überraschung der Firma lehnte der Künstler die Offerte ab und zog sich aus dem Musikgeschäft zurück. Stattdessen avancierte er Jahre später zum Bestsellerautor. Jetzt erschien sein neues Album – gleichzeitig mit seinem neuen Buch, betitelt „Die Deutung der Träume & Zeichen“. Die 15 Songs von „Born Under The Star Of Change“ entstanden in Zusammenarbeit bewegen sich im weiten Feld zwischen Rock und Pop. Various Artists: Prog Rocks!, Volume Two (2 CDs, EMI). Nach der großen Zeit des Progressive-Rock Ende der 1960er bis ca. Mitte der 1970er Jahre entwickelte sich der Stil in den letzten Jahren erneut mehr und mehr zu einem eigenständigen Genre. Das dokumentiert auch die Doppel-CD „Prog Rocks! Volume Two“. Von Van Der Graaf Generator über The Nice, Jethro Tull, Gentle Giant oder Steve Hackett bis zum Jazz-Rock von Soft Machine präsentiert die erste CD Bands der 1970er Jahre. CD 2 enthält jüngeres Material, von den selbst schon zu Klassikern avancierten Marillion, von Pallas, It Bites, Transatlantic, Pain Of Salvation oder den Flower Kings. Blumentopf: B-Seiten & Raritäten (BMG). Die 21 Titel werden exklusiv als digitaler Download angeboten und dokumentieren in chronologischer Reihenfolge Raritäten und B-Seiten von meist schon vergriffenen Singles des Münchener HipHop-Kollektivs. Das digitale Album beginnt mit der 1997 veröffentlichten B-Seite „Zahlen bitte“ der Single „6 Meter 90“ und endet mit dem exklusiven Beitrag „Laut“ für die Beilage-CD des HipHop-Magazins JUICE von 2010. Dazwischen finden sich zwei weitere exklusive Songs für die CDs dieses Magazins und der vielgesuchte Titel „Popcorn“, der im Jahr 2000 nur auf einer kleinen Promo-Vinyl-Auflage erschienen war. Weitere Highlights sind „Gestatten Heinemann“, ein Track, den es nur als Vinyl-Bonus auf dem Album „Großes Kino“ gab, und die beiden exklusiven Beiträge „2:2“ und „Viel Spaß“, die auf den Label-Samplern „Four Elements“ veröffentlicht wurden. Art Garfunkel: The Singer (2 CDs, Sony). Die Doppel-CD mit 34 Songs dürfte die bisher vollständigste Sammlung der Hits und wichtigsten Albumtracks von Art Garfunkel sein. Zudem enthält sie mit „Lena“ und „Long Way Home“ zwei neue Lieder. Seit fast 50 Jahren gehört der fünffache Grammy-Gewinner Art Garfunkel zu den größten Song-Poeten der amerikanischen Popmusik. „The Singer“ startet mit dem Klassiker „Bridge Over Troubled Water!“. Neben weiteren Simon & Garfunkel-Evergreens bietet das Album auch alle Solo-Hits wie „Breakaway“ oder „Bright Eyes“ und den Song „My Little Town“, den er mit Paul Simon für dessen Album „Still Crazy After All These Years“ aufnahm. All Time Best – Reclam Musik Edition: Rio Reiser, Earth, Wind & Fire, Nena, Karat und Aretha Franklin (Columbia/Sony). Seit mehr als 150 Jahren setzt Reclam Maßstäbe. Sein Renommee verdankt der Verlag natürlich seinen Büchern, und kein anderer hat eine vergleichbare Corporate Identity – mit der auffälligen gelben Hintergrundfarbe und der schwarzen Schrift ist Reclam eine leicht zu erkennende Marke. Seit März 2011 kooperiert der Verlag mit Sony, um das Werk herausragender Künstler zu würdigen. Die CDs präsentieren sich im bekannten gelben Farbton der Bücher. Alle haben ein sechzehnseitiges Booklet mit einer vierseitigen Biografie des jeweiligen Künstlers und einer Diskografie. Soeben erschienen Alben von Rio Reiser (18 Songs), Nena (18), Karat (19), Earth Wind & Fire (17) und Aretha Franklin (17). Rodriguez: Searching For Sugar Man (Legacy Recordings/Sony). Eine der ungewöhnlichsten Geschichten der 1970er Jahre erzählt vom fast vergessenen Debüt des Songwriters Rodriguez aus Detroit. Die Geschichte des Künstlers und seines legendären Hits „Sugar Man“ wird in dem Dokumentarfilm „Searching For Sugar Man“ erzählt, der ab 27. Dezember in den deutschen Kinos läuft. Der Soundtrack dazu erscheint bereits jetzt. Er beinhaltet Teile des Debüt-Albums „Cold Fact“ von 1970 und Songs der Nachfolge-LP „Coming From Reality“ von 1971. Dennis Coffey und Mike Theodore, zwei gefeierte Produzenten aus Detroit, entdeckten Rodriguez in den späten 1960ern in einer Bar und waren begeistert von seinem dylanesken Songwriting. Das Album „Cold Fact“ mischte kernigen Funk mit Texten, die vom harten Leben auf der Straße erzählten, und psychedelisch-folkigen Arrangements". Trotz aller Lobeshymnen wurde das Album kein kommerzieller Erfolg. Während der Künstler in der Heimat in Vergessenheit geriet, sorgte seine Musik viele tausend Kilometer entfernt für Furore: „Cold Fact“ war in Südafrika nach der Veröffentlichung umgehend vom damaligen Apartheidregime auf den Index gesetzt worden. Allerdings existierten zahlreiche Bootlegs der LP – und so wurden seine Songs zum Soundtrack der rebellierenden afrikanischen Jugend. Original Album Classics (mit jeweils 5 CDs): Johnny Winter, Billy Joel, John Denver, Thompson Twins und Art Garfunkel (Sony). Die preiswerten Box-Sets enthalten folgende Originalalben: Billy Joel: Cold Spring Harbor (1971), Glass Houses (1980), Songs In The Attic (1981), The Nylon Curtain (1982) und Kohuept (1987). Johnny Winter: Johnny Winter And (1970), John Dawson Winter III (1974), Nothin' But The Blues (1977), White, Hot and Blue (1978) und Raisin' Cain (1980). John Denver: Rhymes & Reasons (1969), Aerie (1972), Rocky Mountain High (1972), Farewell Andromeda (1973) und Back Home Again (1974). Tompson Twins: Set (1982), Quick Step & Side Kick (1983), Into The Gap (1984), Here's To Future Days (1985) und Close To The Bone (1987). Art Garfunkel: Angel Clare (1973), Breakaway (1975), Watermark (1977), Fate For Breakfast (1979) und Scissors Cut (1981). Original Album Classics (mit jeweils 3 CDs): Paradise Lost, Ian Hunter und Krokus (Sony). Die Inhalte der Boxen im Schnelldurchlauf: Paradise Lost: Shades Of God (1992), Icon (1993) und Draconian Times (1995). Ian Hunter: Ian Hunter (1975), All American Alien Boy (1976) und Overnight Angels (1977). Krokus: Metal Rendez-Vous (1980), Hardware (1981) und One Vice At A Time (1982). Electrospective – The Remix Album (2 CDs, EMI). Nach der schwarz gestylten „Electrospective“-Auswahl erschien jetzt im Rahmen der gleichnamigen Katalog-Kampagne eine Doppel-CD, die sich Remixen widmet. Die 24 Songs sind teils rare, teils erstmals offiziell auf CD veröffentlichte Abmischungen, darunter eine Neubearbeitung von „Penthouse And Pavement“ (Heaven 17), das Tinie-Tempah-Remake eines Tracks des mysteriösen Londoner Produzenten SBTRKT oder Carl Craigs 98er-Bearbeitung der Telex-Nummer „Moskow Diskow“. Dazu gibt's Songs von Talk Talk, Grace Jones, Depeche Mode, Neneh Cherry oder Daft Punk in interessanten Versionen.

Themen & Autoren / Autorinnen
Alvin Lee
Aretha Franklin
Art Garfunkel
Billy Joel
Daft Punk
Depeche Mode
EMI
Grace Jones
Jethro Tull
Johnny Winter
Neneh Cherry
Paul Simon
Rio Reiser
Sony
Steve Hackett
Still GmbH
Ten Years After
The Nice
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!