Würzburg

Samstagsbrief: Zirkus Krone ohne wilde Tiere, wie soll das gehen?

Löwen und Elefanten im Zirkus: Ist das noch zeitgemäß? Unser Autor meint, ja - und nennt im Brief an Zirkus-Krone-Chefin Jana Lacey-Krone nicht nur emotionale Gründe.
Zirkuschefin Jana Lacey-Krone auf einem ihrer Elefanten. Wilde Tiere gehören für den Zirkus Krone seit jeher zum Programm.
Foto: Dr. Susanne Matzenau | Zirkuschefin Jana Lacey-Krone auf einem ihrer Elefanten. Wilde Tiere gehören für den Zirkus Krone seit jeher zum Programm.

Liebe Frau Lacey-Krone, wir kennen uns nicht persönlich. Dabei hatten wir bereits das Vergnügen, zuletzt Ende vorigen Jahres. Sie werden sich nicht erinnern: 30. Dezember 2019, Vor-Corona-Zeit, Krone-Bau München. Ich saß im Parkett links, Reihe 2, Platz 16. Im gleißenden Scheinwerferlicht kamen Sie auf einem Elefanten in die Manege, soll man sagen: geritten? Ach was: Sie schwebten ein. Majestätisch sah das aus. Die Kapelle spielte, die Zuschauer klatschten. Es roch nach Sägespänen und wilden Tieren. Momente wie diese machen die Magie des Zirkus aus, immer noch. Ich weiß, dass das nicht alle so sehen.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat