Kommentar: Die Politiker müssen handeln

Die Mahner haben Recht behalten. Das durch seine Mutation erstarkte Virus nutzt die Anfang März beschlossenen Lücken im Lockdown aus und verbreitet sich mit Vehemenz. Wenn die Ministerpräsidenten der Bundesländer am Montag mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) per Schaltkonferenz zusammenkommen, werden sie die Corona-Notbremse ziehen. Alles andere wäre eine große Überraschung. Wenn die Ministerpräsidenten und Merkel wollen, dass ihnen die Bürger weiter folgen, dann können sie gar nicht anders, als die Corona-Vorschriften wieder zu verschärfen. Es wäre ein fatales Signal, täten sie es nicht. Denn das hieße: Bund und Länder würden das Virus einfach um sich greifen lassen und damit Krankheit und Tod billigend in Kauf nehmen. Ähnlich schlimm wäre der Glaubwürdigkeitsverlust bei der Pandemiebekämpfung. Wenn sich die Regierungen schon nicht an ihre selbst gegebenen Regeln halten, warum sollte es dann der Bürger tun?

Themen & Autoren / Autorinnen
Christian Grimm
Bundeskanzlerin Angela Merkel
CDU
Ministerpräsidenten
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!