Wie der Teufel das Weihwasser

Zum Artikel „Bildungssysteme sollen einheitlicher werden“ (16.10.):

Noch immer scheuen die Bundesländer in der Kultusministerkonferenz die Verabredung zu bundeseinheitlichen Schulabschlussprüfungen wie der Teufel das Weihwasser. Angeblich schwächt Vereinheitlichung den Wettbewerb unter den Ländern, und so bleiben im Bildungs-Wirrwarr die Lernenden und ihre Eltern die Dummen, sobald sie das Bundesland wechseln. Doch ohne bundeseinheitliche Schultypen und einen bundeseinheitlichen Lernziel-Kanon der Prüfungsfächer, wie beispielsweise für die Führerscheinprüfung, kann die offensichtliche Benachteiligung der Jugend nicht beendet werden.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung