MP+Glosse am Morgen: Kein Eis zu essen ist auch keine Lösung

Schleck lass nach: Die Deutschen essen immer weniger Speiseeis. So kann das nicht weitergehen, findet unser Autor. Denn zum Eis-Essen gibt es sehr gute Gründe.
Die Deutschen haben im vergangenen Jahr deutlich weniger Speiseeis gegessen. Dabei gibt es gerade in schwierigen Zeiten sehr gute Gründe für den Besuch einer Eisdiele.
Foto: David Ebener, dpa | Die Deutschen haben im vergangenen Jahr deutlich weniger Speiseeis gegessen. Dabei gibt es gerade in schwierigen Zeiten sehr gute Gründe für den Besuch einer Eisdiele.

An schlechten Nachrichten ist ja derzeit kein Mangel. Passend zum Start der wärmeren Jahreszeiten hat jetzt auch noch der Eis-Info-Service – kurz E.I.S. – der deutschen Marken-Speiseeis-Hersteller mitgeteilt, dass der Eisverbrauch der Deutschen im Jahr 2021 massiv eingebrochen ist – um zwar stolze 6,9 Prozent von rund 578 Millionen Litern in 2020 auf nur noch knapp 538 Millionen Liter in 2021. Schuld daran waren laut E.I.S.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!