Unterm Strich: Extreme Herausforderungen

Es gibt gute Nachrichten für Frauen in Indonesien, die von einer Karriere bei der Armee träumen: Ab jetzt werden bei der Einstellung keine Jungfräulichkeitstests mehr durchgeführt. Bisher galt: Nur Frauen, die noch nicht sexuell aktiv waren, seien mental geeignet, um ihrem Land mit der Waffe zu dienen. Gleiches gilt offenbar nicht für Männer. Klingt aber auch logisch: Man stelle sich nur mal eine verliebte Soldatin vor – oder noch schlimmer: eine Soldatin mit gebrochenem Herzen. Da kann der Schuss im Hormonchaos schon mal nach hinten losgehen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung