Gedenken an eine „Heldin“

Es ist eine besondere Art, mit der das Europäische Parlament das Andenken an mutige Journalisten wachhält. Einer der Säle in Straßburg trägt den Namen der 2003 ermordeten schwedischen Politikerin Anna Lindh. Ein anderer in Brüssel erinnert an Anna Politkowskaja, die russische Journalistin, die 2006 vor ihrem Haus erschossen wurde. Am gestrigen Dienstag wurde der bisherige Straßburger Presse-Raum in Daphne-Caruana-Galizia-Saal umbenannt – eine Ehrung der vor einem Monat durch eine Autobombe getöteten maltesischen Enthüllungsjournalistin.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung