Bad Kissingen

Mehr Geld in der Tasche

Der Landkreis Bad Kissingen zählt nicht zu den reichsten in Unterfranken. Aber es gibt eine positive Entwicklung.
Die verfügbaren Einkommen der Menschen im Landkreis Bad Kissingen sind nach Angaben des Landesamts für Statistik in den Jahren von 2010 bis 2017 pro Kopf um 23 Prozent angestiegen.
Foto: Siegfried Farkas | Die verfügbaren Einkommen der Menschen im Landkreis Bad Kissingen sind nach Angaben des Landesamts für Statistik in den Jahren von 2010 bis 2017 pro Kopf um 23 Prozent angestiegen.

Der Landkreis Bad Kissingen zählt nicht zu den reichsten in Unterfranken. Das lässt sich auch an den finanziellen Verhältnissen seiner Bürger festmachen. Beim Vergleich der Einkommen in den Landkreisen und kreisfreien Städten des Bezirks rangieren Kissinger, Hammelburger, Brückenauer und Münnerstädter eher im hinteren Drittel. Grund zum Klagen haben sie aber grundsätzlich nicht. Die Einkommen im Landkreis haben sich in den vergangenen Jahren positiv entwickelt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!