Würzburg

MP+Wo Schweinfurt besser als Würzburg ist: 6 Fakten über den Einzelhandel, die überraschend sind

Einkaufen ist meistens Routine. Dennoch birgt der Einzelhandel in Mainfranken über dieses Alltägliche hinaus manch überraschende Zahlen.
Der Einzelhandel in Mainfranken hat offenbar an Attraktivität kaum verloren. Denn die Zahl der Neugründungen von Geschäften steigt seit Jahren.
Foto: Silvia Gralla | Der Einzelhandel in Mainfranken hat offenbar an Attraktivität kaum verloren. Denn die Zahl der Neugründungen von Geschäften steigt seit Jahren.

Kleidung, Lebensmittel oder Haushaltsgeräte: Einkaufen ist Teil unseres Alltags. Insofern spielen die Geschäfte des Einzelhandels eine große Rolle in der regionalen Wirtschaft. Welche genau, das zeigt ein Branchenreport, den die Industrie- und Handelskammer (IHK) Würzburg-Schweinfurt am Freitag präsentierte. Er enthält überraschende Fakten.1. Mainfrankens Einzelhandel ist ein MilliardengeschäftTrotz einer Talfahrt der Konjunktur wegen der Corona-Krise machten die Geschäfte des mainfränkischen Einzelhandels im vergangenen Jahr immer noch 5,4 Milliarden Euro Umsatz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!