Würzburg

Gleich drei der bundesweit besten Azubis kommen aus Mainfranken

Drei Auszubildende aus Mainfranken sind bundesweit die Besten in ihren Berufen. Wer die jungen Menschen sind und wo sie arbeiten.
Wurde bundesbester Auszubildender als Fachkraft für Lagerlogistik: Luca Zeiß (Mitte) aus Knetzgau. Links IHK-Hauptgeschäftsführer Ralf Jahn, rechts IHK-Präsident Klaus Mapara.
Foto: IHK | Wurde bundesbester Auszubildender als Fachkraft für Lagerlogistik: Luca Zeiß (Mitte) aus Knetzgau. Links IHK-Hauptgeschäftsführer Ralf Jahn, rechts IHK-Präsident Klaus Mapara.

Die beste Textil- und Modenäherin Deutschlands kommt aus Mainfranken, die beste Elektronikerin für Informations- und Systemtechnik sowie der beste Lagerlogistiker ebenfalls: Drei Auszubildende aus der Region schnitten bei ihren Abschlussprüfungen bundesweit am besten ab. Das teilte die Industrie- und Handelskammer (IHK) Würzburg-Schweinfurt am Montag mit.

Esther Michel aus Estenfeld, ausgebildet bei s.Oliver in Rottendorf, holte den ersten Platz als Textil- und Modenäherin.
Foto: s.Oliver | Esther Michel aus Estenfeld, ausgebildet bei s.Oliver in Rottendorf, holte den ersten Platz als Textil- und Modenäherin.

Esther Michel aus Estenfeld (Lkr. Würzburg) schloss ihre Lehre als Modenäherin bei s.Oliver in Rottendorf (Lkr. Würzburg) ab. Der Modekonzern hatte in der Vergangenheit immer wieder überdurchschnittlich erfolgreiche Azubis hervorgebracht.

Alle mit der Note "sehr gut"

Bei den Elektronikern für Informations- und Systemtechnik kam Melanie Schmitt aus Üchtelhausen (Lkr. Schweinfurt) auf den ersten Platz. Sie wurde bei Fresenius Medical Care in Schweinfurt ausgebildet. Das Unternehmen ist auf die Herstellung von Dialysegeräten spezialisiert.

Ebenfalls mit der Note "sehr gut" beendete Luca Zeiß aus Knetzgau (Lkr. Haßberge) seine Lehre als Fachkraft für Lagerlogistik bei den Fränkischen Rohrwerken in Königsberg (Lkr. Haßberge). Auch er wurde damit Bundesbester.

Auszubildende Melanie Schmitt aus Üchtelhausen, ausgebildet bei Fresenius Medical Care in Schweinfurt, darf sich bundesbeste Elektronikerin für Informations- und Systemtechnik nennen.
Foto: Fresenius Medical Care | Auszubildende Melanie Schmitt aus Üchtelhausen, ausgebildet bei Fresenius Medical Care in Schweinfurt, darf sich bundesbeste Elektronikerin für Informations- und Systemtechnik nennen.

Lukas Kagerbauer, Bereichsleiter Berufsausbildung bei der IHK, würdigte den Erfolg der drei Ex-Auszubildenden: "Als junge Fachkräfte haben die Absolventen nun eine sehr gute Basis für ihre berufliche Karriere geschaffen." Den Angaben zufolge haben im IHK-Bereich heuer 3920 Lehrlinge an den Abschlussprüfungen Winter 2019/2020 und Sommer 2020 teilgenommen. Die Ehrung der drei Bundesbesten fand wegen der Corona-Einschränkungen nicht als Präsenzveranstaltung, sondern auf digitalem Weg statt.

Erhalten Sie die wichtigsten regionalen Wirtschaftsnachrichten der Woche immer am Donnerstagmorgen in Ihr E-Mail-Postfach. Abonnieren Sie hier den Newsletter von Wirtschafts-Reporter Jürgen Haug-Peichl.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Üchtelhausen
Schweinfurt
Königsberg
Knetzgau
Estenfeld
Rottendorf
Abschlussprüfungen
Absolventinnen und Absolventen
Auszubildende
Berufliche Ausbildung und Weiterbildung
Digitaltechnik
Fachkräfte
Fresenius Medical Care AG
IHK Würzburg-Schweinfurt
Karriere und beruflicher Werdegang
Lehrlinge
Modekonzerne
S.Oliver
Systemtechnik
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!