Helios beruhigt Rhön-Mitarbeiter

Nach dem Überraschungscoup von Fresenius wollen die Bad Homburger den Mitarbeitern von Rhön-Klinikum die Angst vor Kündigungen nehmen. „Wir haben ihre Klinik nicht gekauft, um Personal zu kündigen und die Klinik dann zu schließen“, schrieb der Chef der Fresenius-Tochter Helios, Francesco De Meo, in einem Brief an die Mitarbeiter von Rhön-Klinikum. Die Tarifverträge von Rhön würden weiter gelten, versicherte De Meo.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung