Würzburg

MP+Insolvenzverwalter über verschleppte Firmen-Pleiten: "Wie ein Virus"

Den Leuten geht das Geld aus, sagen Kornelius Klatt und Markus Schädler. Im Interview berichten die Würzburger Insolvenzverwalter auch, was Stand bei "Hagenauer" ist.
'Wir schließen!' - der Grund für jetzt erwartete Firmenpleiten ist ursächlich nicht allein die Corona-Krise, sagen die Insolvenzverwalter Kornelius Klatt und Markus Schädler (Symbolfoto).
Foto: Martin Gerten, dpa | "Wir schließen!" - der Grund für jetzt erwartete Firmenpleiten ist ursächlich nicht allein die Corona-Krise, sagen die Insolvenzverwalter Kornelius Klatt und Markus Schädler (Symbolfoto).

In den kommenden Wochen und Monaten werden die Meldungen über Insolvenzen zunehmen, da sind sich die Insolvenzverwalter Markus Schädler, 53, und Kornelius Klatt, 36, sicher. Beide sind im Vorstand der Würzburger Kanzlei "Bendel und Partner" und haben unter anderem den Marktheidenfelder Glashersteller Okalux durch die Krise geführt. Gerade verwalten sie die Insolvenz der alt eingesessenen Würzburger Autowerkstatt "Hagenauer". Im Interview sprechen die beiden darüber, warum Unternehmen scheitern, wieso eine Pleite-Welle auch ohne Corona unausweichlich war und wie Wichtigtuer für wilde Geschichten sorgen. ...

Weiterlesen mit MP+