Würzburg

Mainfranken: Ein Königreich für IT-Experten

Avalanche: Betroffene müssen Rechner prüfen und Passwörter ändern       -  Die Würzburger Hochschulen bieten sowohl klassische Informatikstudiengänge als auch spezielle Disziplinen an. Der Bedarf der Wirtschaft an IT-Fachkräften ist groß.
Foto: F. Gabbert, dpa | Die Würzburger Hochschulen bieten sowohl klassische Informatikstudiengänge als auch spezielle Disziplinen an. Der Bedarf der Wirtschaft an IT-Fachkräften ist groß.

Ob C++, Java und Python – die meisten Menschen haben bei der Arbeit oder im Alltag unbewusst täglich mit diesen Programmiersprachen zu tun. Quellcode sieht für sie trotzdem aus wie wahllos aneinander gereihte Buchstaben und Zeichen. Fachleute sind daher gefragt, die die Sprache der Zukunft fließend beherrschen. Rund 51 000 offene Stellen für IT-Spezialisten gibt es in Deutschland derzeit, wie der Branchenverband Bitkom im November in einer Studie veröffentlichte. Verglichen mit dem Vorjahresmonat ist das ein Anstieg um 20 Prozent.