Regional ist das neue „Bio“

Äpfel aus der Heimat: Bundesverbraucherministerin Aigner will eine Zusatz-Kennzeichnung für regionale Lebensmittel.
Foto: dpa | Äpfel aus der Heimat: Bundesverbraucherministerin Aigner will eine Zusatz-Kennzeichnung für regionale Lebensmittel.

In den Hallen der weltgrößten Agrarmesse Grüne Woche gibt es Stände für Bayern, Niedersachsen und Brandenburg. Und angeboten werden dort Spezialitäten aus diesen Ländern. Im Supermarkt locken ebenfalls immer mehr Produkte mit dem Charme des Regionalen. Doch die Lage im Regal ist oft unübersichtlich – ob die Wurst, die Salatsoße und die Zutaten wirklich aus der beworbenen Gegend kommen, können Kunden teils nicht erkennen. Acht von zehn Deutschen sind aber bereit, für Milch, Fleisch und andere Lebensmittel aus ihrer Region mehr Geld zu bezahlen als für anonyme Massenware aus dem Supermarkt. Nach dem ...