Schweinfurt

SKF in Schweinfurt macht Eisenbahnen sicherer

Der Kugellagerspezialist SKF wird ab sofort in Schweinfurt Radsatzlager von Zügen warten. Damit trägt der Standort zur Sicherheit von Eisenbahnen in Europa bei.
Ein Mitarbeiter montiert ein Kegelrollenlager im neu eröffneten Railway Service & Competence Center von SKF in Schweinfurt. Hier werden Radsatzlager, die im Schienenverkehr zum Einsatz kommen, aufgearbeitet.
Foto: Jörg Wagner | Ein Mitarbeiter montiert ein Kegelrollenlager im neu eröffneten Railway Service & Competence Center von SKF in Schweinfurt. Hier werden Radsatzlager, die im Schienenverkehr zum Einsatz kommen, aufgearbeitet.

SKF hat am Mittwoch in Schweinfurt ein neues "Railway Service & Competence Center" eröffnet, in dem Radsatzlager von Eisenbahnen geprüft und auf Vordermann gebracht werden. Da diese Einzelteile an Zügen eine wichtige Rolle spielen, trägt das neue Zentrum zur Sicherheit im europäischen Schienenverkehr bei. Nebeneffekt: Schweinfurt bekommt neue Arbeitsplätze.Was wird im Schweinfurter Railway Service & Competence Center gemacht?Die gebrauchten Radsatzlager werden in Einzelteile zerlegt und laut SKF nach neuestem Stand der Technik gereinigt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung