Ochsenfurt

MP+Teures Bauen, hohe Kosten: Geben Bauwillige in Unterfranken ihre gekauften Grundstücke zurück?

Steigende Preise, unkalkulierbarer Lieferzeiten, Handwerkermangel: Viele Familien sagen ihre Bauvorhaben ab. So ist die Lage in unterfränkischen Gemeinden.
Noch eine Baulücke? Ein Bild aus Rödelsee im Landkreis Kitzingen. Mancherorts in Bayern geben immer mehr Bauwillige ihre Grundstücke zurück und verzichten auf ein neues Eigenheim (Symbolbild). 
Foto: Eike Lenz | Noch eine Baulücke? Ein Bild aus Rödelsee im Landkreis Kitzingen. Mancherorts in Bayern geben immer mehr Bauwillige ihre Grundstücke zurück und verzichten auf ein neues Eigenheim (Symbolbild). 

Ein eigenes Haus zu bauen, ist für viele Menschen immer noch ein Lebenstraum. Doch Bauherren haben es aktuell schwer: Die Preise für Material und die Darlehenszinsen steigen, die Lieferfristen sind teilweise unkalkulierbar und dann fehlen auch noch die Handwerkerinnen und Handwerker. Im Bayerischen Wald und anderen Regionen des Freistaats haben Bauwillige ihr Grundstück deshalb bereits zurückgegeben. Wie sieht es in Unterfranken aus?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!