Würzburg

MP+Trigema-Chef: Wir brauchen in der Gesellschaft die Verantwortung zurück

Er beschäftigt 1200 Menschen und produziert nur in Deutschland: Wolfgang Grupp, Chef des Textilherstellers Trigema, fordert im Interview weniger Gier und mehr persönliche Haftung.
Wolfgang Grupp, alleiniger Inhaber und Geschäftsführer des Textilunternehmens Trigema.
Foto: Sebastian Gollnow, dpa | Wolfgang Grupp, alleiniger Inhaber und Geschäftsführer des Textilunternehmens Trigema.

Das TV-Publikum kennt ihn aus einem Werbespot kurz vor der Tagesschau. Wolfgang Grupp, perfekter Anzug, tadellose Haltung, versichert darin regelmäßig, nur in Deutschland zu produzieren und die 1200 Arbeitsplätze in seiner Firma Trigema zu sichern. Der Affe, mit dem der 79-jährige Grupp dabei regelmäßig in Dialog tritt, ist längst computeranimiert, Grupp unterdessen selbst zur Marke geworden. Und: Nach wie vor führt er seine Firma als eingetragener Kaufmann - bei voller Haftung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant