Niederlauer

Überraschung im Möbelhandel: Opti Wohnwelt steigt bei Roller ein

Der mainfränkische Möbelhändler Opti setzt weiter massiv auf Expansion. Jetzt landet das inhabergeführte Unternehmen aus Niederlauer (Lkr. Rhön-Grabfeld) einen Coup – mit einer bekannten Kette.
Führen die Opti Wohnwelt: die Geschäftsführer Michael (links) und Oliver Föst.
Foto: Franziska Hild | Führen die Opti Wohnwelt: die Geschäftsführer Michael (links) und Oliver Föst.

Das Familienunternehmen Opti Wohnwelt in Niederlauer (Lkr. Rhön-Grabfeld) steigt überraschend bei der bundesweit vertretenen Roller-Möbelkette ein. Das hat Opti-Geschäftsführer Oliver Föst am Montag auf Anfrage dieser Redaktion bestätigt.Zuerst hatte das Fachmagazin Inside über den Kauf berichtet. Demnach liegt der Übernahme ein verwobenes Konstrukt zugrunde: Branchenriese XXXLutz mit Sitz in Würzburg hatte bereits im Herbst 2019 angekündigt, mit 50 Prozent in der Tessner-Gruppe in Goslar einzusteigen.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat