Bad Kissingen

    
    
Springbrunnen im Rosengarten kann nicht länger betrieben werden

 (4) BAD KISSINGEN
Springbrunnen im Rosengarten kann nicht länger betrieben werden

Lassen Sie sich nicht täuschen. Die Zuversicht im Blick der Frauenskulptur im Rosengarten, kann sich auf alles mögliche beziehen. Aber ganz gewiss nicht auf die Fächerfontäne am Springbrunnen im Hintergrund. Denn deren Zukunft ist mit immer weniger Zuversicht zu betrachten. »mehr
    
    
Stadt sucht weiter Interessenten für den Schlachthof

BAD KISSINGEN
Die Stadt steht ziemlich alleine da

In der Diskussion um städtische Bedienstete in Altersteilzeit, die gegen ihren Willen in die Rente mit 63 geschickt werden, versuchten Vertreter von Stadt und Stadtrat immer wieder den Eindruck zu erwecken, sie hätten gar keine Wahl gehabt. Die rechtliche Lage lasse praktisch kein anderes Handeln zu, als die Altersteilzeitverträge nicht weiterzuführen. Wenn diese Einschätzung mehr als eine bloße Ausrede sein soll, dann steht die Stadt damit ziemlich alleine da. Das konnten die Kissinger nicht nur am Donnerstagabend im Beitrag der BR-Sendung Quer zum Thema sehen. Selbst ganz in der Nähe finden sich Beispiele, wie man seriös mit langjährigen Bediensteten umgeht. »mehr
    
    
Bad Kissingen steigert sich: Mark Knopfler folgt auf Bryan Adams

BAD KISSINGEN
Klassik, Knopfler, Kabarett

76 Seiten mit mehr als 250 Veranstaltungen – Bad Kissingens Jahreskulturprogramm ist auch für 2015 prall gefüllt. Neben den etablierten Veranstaltungen, wie dem Kissinger Sommer und dem Kissinger Winterzauber gibt es Kabarett und den Rockstar Mark Knopfler. Zusätzlich spielt das Kurorchester an sechs Tagen in der Woche bis zu drei Konzerte täglich. »mehr
    
    
In Lauter erklärte Bürgermeister Waldemar Bug (rechts) den Bürgern die Lage der Marktgemeinde Burkardroth. Foto: Werner Vogel

Lauter bei Bad Kissingen
Lauter zufriedene Lauterer

Dorfpolitik in Lauter ist immer noch Männersache. Eine einzige Bürgerin hielt das Fähnlein der Gleichberechtigung bei der Bürgerversammlung im Gasthaus Fehr hoch. »mehr
    
    
Der Präsident des Kissinger Rotary-Clubs, Jochen Köllmer (2. v.l.) und Schatzmeister Werner Klöffel (2. v.r.) überreichten eine Schmutzwassertauchpumpe. Es freuen sich THW-Ortsbeauftragter Andreas Kiesel (M.), Zugführer Dominik Fichte (l.) und Gruppenführer Sebastian Sebald (r.).

Oerlenbach
Leistungsfähige Pumpe für das nächste Hochwasser

Mit einer Spende des Rotary-Clubs Bad Kissingen konnte die THW-Ortsvereinigung der Helfer und Förderer des Technischen Hilfswerkes Bad Kissin gen e. V. eine neue Schmutzwassertauchpumpe mit einer Leistung von 2400 Litern pro Minute beschaffen. »mehr
    
    
Beim Kirmestanz: Zuvor haben die Kirmesburschen in Gedichtform die Eltern gebeten, ihre Tochter ausführen zu dürfen. Fotos: Björn Hein

Burkardroth
Junge Leute lieben die Bräuche

Die Burkardröther Kirmes ist eröffnet. »mehr
    
    
Erika Gutjahr wurde von Frank Oette verabschiedet. Foto: Staatsbad

Bad Kissingen
Fachfrau für interessante Blickwinkel

Man begegnete ihr auf dem Weg zum Bismarckturm oder am Altenberg oder an vielen anderen Wegen rund um Bad Kissingen - und immer mit einer Gruppe von Spaziergängern im Gefolge. »mehr
    
    
Die Jungen und Mädchen des JMK spielen in historischen Uniformen des großherzoglich-würzburgischen Regiments von 1812.  Foto: Peter Klopf

Bad Kissingen
Jugendmusikkorps spielt Stücke passend zum Mauerfall

Das Jugendmusikkorps erinnerte in seinem jüngsten Konzert an das große politische Ereignis in Deutschland 1989. Stadtmusikdirektor Bernd Hammer zitierte dazu passend wichtiger, beteiligter Personen jener Zeit. »mehr
    
    
Bei einem Rollatorenkurs gab es technische Tipps, die den Umgang mit dem Gerät sicherer machen sollen.  Foto: Werner Vogel

Bad Kissingen
Führerschein für Rollator mit 96

Die Kreisverkehrswacht Bad Kissingen und die Senioreninitiative "Mach mit" wollen Rollatorfahrer sicherer machen. Es gab Tipps von Experten und ein Exkurs durch die Stadt. »mehr
    
    
Foto: Ralf Ruppert

Bad Kissingen
Altlasten von der Kohlevergasung

Bei Abbrucharbeiten kamen Reste des früheren Industriebetriebes zum Vorschein. Ab kommender Woche werden rund 1000 Tonnen benzol- und teerhaltige Erde entsorgt. »mehr
    
    

GARITZ
Versuchter Einbruch in Arztpraxis

Ein Unbekannter hat zwischen 10. und 15. Oktober versucht, in eine Arztpraxis in Garitz einzubrechen. Laut Polizeibericht versuchte der Einbrecher mit einem rundlichen Werkzeug, eine Metalleingangstür aufzubrechen. Dies misslang jedoch. Es entstand Schaden von 500 Euro. »mehr
    
    

BAD KISSINGEN
Betrugsversuch mit Gewinnversprechen

Misslungen ist ein telefonischer Betrugsversuch an einer Kissingerin. Eine Unbekannte erklärte, die Kissingerin habe wegen eines Abos 48 000 Euro gewonnen. Gewinnübergabe sei durch ein Security-Team. An das Team seien zuvor 500 Euro zu zahlen. Die Angerufene fiel nicht auf den Betrug herein. »mehr
    
    

BAD KISSINGEN
Anhänger schon immer ohne Zulassung

Ein Fahrzeuggespann fiel der Polizei am Donnerstag bei einer Verkehrskontrolle auf. Am Anhänger war zwar ein Kennzeichen angebracht, jedoch waren weder Zulassungs- noch TÜV-Stempel vorhanden. Es stellte sich heraus, dass der Anhänger nie amtlich zugelassen worden war. »mehr
    
    
Foto: Marcus Führer, dpa

Bad Kissingen
Frau verwechselt in Bad Kissingen Brems- mit Gaspedal

Am Donnerstagabend hat eine 60 Jahre alte Autofahrerin in Bad Kissingen das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt. Sie krachte mit ihrem Wagen die Hauswand. »mehr
    
    
Der Frauenversteher: Filmriss im Kino

Der Frauenversteher: Filmriss im Kino

Ich tanze immer den letzten Tanz der Saison. In diesem Jahr hat es mir einer verboten. Aber ich lasse mir nichts verbieten. Ich werde tanzen und zwar mit einer großartigen Partnerin. »mehr
    
    
Hobbymaler Ewald Kaufmann (links) und Ignaz Simon gestatteten bei der Vernissage zu ihrer Ausstellung im Haus "erLebenskunst" in Ramsthal tiefere Einblicke, nicht nur in ihre Kunst, sondern auch teilweise in ihr Leben. Fotos: Gerd Schaar

Ramsthal
Vom Fußball zur Malerei

Neue Bilder gibt es im Haus der "erLebenskunst" (ehemalige Ramsthaler Schule) drei Wochen lang zu sehen. Ewald Kaufmann und Ignaz Simon stellen ihre Bilder aus. »mehr
    
    

Artikel vom 23. Oktober 2014

    
    

SCHWEINFURT/BAD KISSINGEN
Prozess wegen Missbrauchs

Weit auseinander gehen die Vorstellungen von Staatsanwaltschaft und Verteidigung in einem Prozess wegen sexuellen Missbrauchs in Schweinfurt. »mehr
    
    

BAD KISSINGEN
Heftiger Streit unter Brüdern

Eine heftige Auseinandersetzung unter Brüdern beschäftigte in der Nacht zum Donnerstag die Polizei in der Karl-Streit-Straße in Bad Kissingen. Weil der eine betrunken nach Hause kam, verweigerte ihm der Bruder den Zutritt zur Wohnung. Aus Wut darüber trat der Betrunkene die Wohnungstür im Obergeschoss des Hauses ein. Zudem gingen in der Wohnung eine Vase und ein Bild zu Bruch. Als die Polizei eintraf, hatte sich der Betrunkene bereits wieder aus dem Staub gemacht. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. »mehr
    
    

BAD KISSINGEN
Marinekurlazarett: Städtebauförderung soll bei Erhalt helfen

Die Stadt Bad Kissingen will die staatliche Städtebauförderung nutzen, um den Erhalt des Marinekurlazaretts an der Kurhausstraße zu sichern. Das Anwesen gehört der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg. Die plant an ihrem Kissinger Standort eine Erweiterung der Onkologie und der Medizinischen Trainingstherapie. Der damit verbundene Erhalt des Marienkurlazaretts verursache erhebliche Mehrkosten, erläuterte Stadtplaner Wolfgang Russ dem Stadtrat. Vor diesem Hintergrund hat die Stadt das private Projekt jetzt in ihren Städtebauförderungsjahresantrag für 2015 aufgenommen. Vorläufig sind Kosten von 500 000 Euro angesetzt. 40 bis 50 Prozent davon, so Russ, müsse die Stadt tragen. »mehr
    
    

 (6) BAD KISSINGEN
Palais Erthal wird verkauft

Die Stadt Bad Kissingen will das Palais Erthal nun doch nicht renovieren. Dem Stadtrat sind die voraussichtlichen Kosten der Sanierung zu hoch. »mehr
    
    
Stadt sucht weiter Interessenten für den Schlachthof

BAD KISSINGEN
Altersteilzeit: Stadt bietet Abfindungen an

Die Stadt Bad Kissingen will Bediensteten, denen wirtschaftliche Nachteile entstehen, weil sie aus ihren Altersteilzeitverträgen in die Rente mit 63 verabschiedet werden, Ausgleichszahlungen anbieten. Das beschloss der Stadtrat am Mittwochabend in nichtöffentlicher Sitzung. »mehr
    
    
Standpunkt: Der Vertrauensverlust bleibt

 (3) Siegfried Farkas kommentiert: Der Vertrauensverlust bleibt

Das hätte der Stadtrat viel früher haben können. Wenn sich die erste Entscheidung zur Zwangsrente mit 63 für städtische Bedienstete in Altersteilzeit weniger an Leitmotiven wie Geiz ist geil ausgerichtet hätte, sondern daran, dass die Stadt auch verlässlicher Vertragspartner und seriöser Arbeitgeber sein sollte, dann wäre auf dem langen Weg zur Einsicht nicht so viel Porzellan zerdeppert worden. So aber hat sich Bad Kissingen die für den städtischen Haushalt so nützliche Einsparung mit einem schweren Imageverlust erkauft. »mehr
    
    
Etwa ein Drittel aller Schülerinnen und Schüler an der Mittelschule in Oerlenbach könnten der Rektorin zufolge profitieren, wenn sie von einer Fachkraft für Jugendsozialarbeit betreut würden. Foto: Stefan Geiger

Oerlenbach
Schule muss immer öfter erziehen

Oerlenbachs Rektorin schlägt Alarm: Die Schülerinnen und Schüler an den Mittelschulen werden im Durchschnitt immer schwieriger. Eine Fachkraft für Jugendsozialarbeit soll helfen, der Gemeinderat stimmte zu. »mehr
    
    
Auf der Wiese vor der Alten Schule in Stralsbach werden zehn neue Parkplätze angelegt. Allerdings enstehen dadurch der Gemeinde Mehrkosten. Foto: Gabriele Sell

Stralsbach
Zehn neue Parkplätze

Wegen der Verlegung des Parkplatzes von der Rück- auf die Vorderseite der ehemaligen Schule von Stralsbach verteuert sich die Gestaltung des Außenbereichs um etwa 14 000 Euro. »mehr
    
    
Der Poppenrother Feuerwehrnachwuchs hielt den kritischen Blicken der Prüfer stand. Foto: Wolfgang Wimmel

Poppenroth
Einstieg in den Dienst

Zehn junge Leute legten bei der Freiwilligen Feuerwehr Poppentroth die Jugendleistungsprüfung mit Erfolg ab. Damit beginnt für sie die aktive Zeit in der Wehr. »mehr
    
    

BAD BOCKLET
Neuer Leiter für Bockleter Kurhaus

Die Stelle des Direktors im Kurhaus Bad Bocklet ist seit 20. Oktober wieder besetzt. Der neue Leiter, Claus Vogt, bringt über 30 Jahre Berufspraxis in der nationalen und internationalen Ferien-/Wellness-, Privat-, Konzern- und Luxushotellerie im In- und Ausland mit. »mehr
    
    

STEINACH
Steinach aus allen Himmelsrichtungen

40 Wanderfreunde haben sich bei bestem Wanderwetter am Rathaus in Steinach an der Saale getroffen und sind zusammen mit dem Wanderführer Matthias Reichert zu einer Wanderung rund um Steinach und zu der Ruine Steineck im Wald bei Windheim aufgebrochen. »mehr
    
    
Symbolbild: Ronald Rinklef

Burkardroth
Sprinterfahrer weicht Pkw aus und fährt gegen Mauer: Pkw flüchtet

Weil ihm ein Pkw-Fahrer entgegengekommen ist, ist ein Sprinterfahrer ausgewichen und gegen eine Mauer in Burkardroth bei Bad Kissingen geprallt. Der Pkw ist am gleichen Mittwochvormittag direkt geflüchtet und wird nun gesucht. Der Schaden beträgt insgesamt etwa 7000 Euro. »mehr
    
    

BAD KISSINGEN
Keiner ist zu klein

Kinder sind die Erwachsenen von morgen, und deshalb ist es wichtig, ihnen das frühzeitige Erlernen von Erster Hilfe zu ermöglichen. Im Rahmen der Veranstaltung „Bist du für den Notfall gerüstet?“ der Kinder- und Jugendakademie Saaletal kamen Mädchen und Jungen im Alter von acht bis 15 Jahren zum Bayerischen Roten Kreuz nach Bad Kissingen, um im Ernstfall vielleicht der „Lebensretter“ zu sein. »mehr
    
    

Artikel vom 22. Oktober 2014

    
    
Thomas Lutz, Leiter des Kissinger-Sommer-Büros, nimmt Abschied: Die Abteilung zieht vom Füllbacher Hof (im Bild) neben dem Rathaus mit in das ehemalige Telekom-Gebäude in der Münchner Straße ein. Damit sind sie unter einem Dach mit der Staatsbad GmbH. Fotos: Ralf Ruppert

Bad Kissingen
Das Kissinger-Sommer-Büro zieht auch um

Die Staatsbad GmbH hat die Arbeit am neuen Standort in der Münchner Straße bereits aufgenommen, gestern zog auch das Kissinger-Sommer-Büro dorthin um. Damit ist der Ticket-Verkauf im Füllbacher Hof geschlossen. »mehr
    
    

 (2) BAD KISSINGEN
Fürstenhof: Frist ein Jahr verlängert

Der Kissinger Stadtrat hat am Mittwochabend erwartungsgemäß dem Antrag der Investoren zugestimmt, später mit dem Hotelprojekt Fürstenhof beginnen zu können. Die Schweizer Fürstenhof AG muss demnach spätestens Ende Oktober 2015 mit den Arbeiten starten. Die bisher im Durchführungsvertrag festgeschriebene Frist wäre am kommenden Montag, 27. Oktober, abgelaufen. »mehr
    
    

BAD KISSINGEN
Am Ende wieder nichtöffentlich

Mehr als eine Dreiviertelstunde lang diskutierte der Kissinger Stadtrat am Mittwoch öffentlich, ob er über seine Entscheidung, die Altersteilzeit städtischer Bediensteter mit Anspruch auf Rente mit 63 noch einmal debattieren und erneut befinden sollte. Schließlich sprach er sich für eine Debatte aus. Kurz darauf war die Sache wieder nichtöffentlich. »mehr
    
    

BAD KISSINGEN
Durchsichtiger Betrugsversuch mit Inkassodrohung

Einen Betrugsversuch per Telefon meldet die Polizei aus dem Bad Kissinger Stadtteil Poppenroth. Nach Angaben der Gesetzeshüter erhielt eine 57-Jährige dort am Dienstag einen Anruf von einem Mitarbeiter eines angeblichen Bundes-Inkasso-Unternehmen aus Düsseldorf. Ihr sei erklärt worden, sie habe offene Rechnungen und sie solle bis 13 Uhr die Summe von 485,80 Euro per Western-Union in die Türkei transferieren. Andernfalls würden alle ihre Konten gesperrt. Sollte sie nicht zahlen, würden ihr durch Einschaltung eines Staatsanwalts Kosten von mehr als 2000 Euro entstehen. Die Frau zahlte nicht und schaltete ihrerseits die Polizei ein. »mehr
    
    

BAD KISSINGEN
Ladendieb steckte Bügeleisen in den Rucksack

Ein Bügeleisen versuchte ein 33-Jähriger vergangenen Donnerstag in einem Bad Kissinger Verbrauchermarkt zu stehlen. Wie die Polizei berichtet, nahm der Mann das Gerät im Wert von 29,99 Euro aus der Auslage und steckte es in seinen Rucksack. Bügeln konnte er damit allerdings nicht mehr. Der Mann wurde entdeckt. Zur Anzeige kommt ein Hausverbot des Verbrauchermarkts. »mehr
    
    

REGION
Windböen und erster Schnee

(red/lue) Das Tiefdruckgebiet, das in der vergangenen Nacht über Deutschland hinweggezogen ist, hat auch den Einsatzkräften in Unterfranken Arbeit beschert. „Insgesamt registrierten wir 38 Polizeieinsätze in Unterfranken, die wegen Unwetterfolgen ausgelöst worden sind“, sagt Peter Häusinger vom Polizeipräsidium Unterfranken. »mehr
    
    

BAD KISSINGEN
Zwei Personen leicht verletzt

Zwei Leichtverletzte forderte ein Auffahrunfall, der sich am Dienstagnachmittag in Bad Kissingen ereignete. Wie die Polizei berichtet, hatte ein Autofahrer auf dem Ostring kurz vor der Einmündung der Wendelinusstraße zu spät erkannt, dass die vorausfahrenden Fahrzeuge an der Ampel anhalten mussten. In der Folge sei der Mann trotz Vollbremsung auf den noch leicht auf den Wagen vor seinem aufgefahren. Die zwei Insassen dieses Wagens seien durch den Aufprall leicht verletzt worden. Den durch den Unfall entstandenen Schaden schätzen die Beamten der Polizeiinspektion auf 1000 Euro. »mehr
    
    
Selina Franz (links) setzte sich im zweiten Durchgang knapp gegen Emma Erhard durch und wurde Kreisschülersprecherin der Mittelschulen im Landkreis Bad Kissingen.  Foto: Ziegler

Bad Kissingen
Die neue Kreisschülersprecherin heißt Selina Franz

Selina Franz ist Kreisschülersprecherin an den Mittelschulen. Für den Bezirk werden die Vertreter am 12. November bestimmt, der Landesschülerrat dann im Dezember. »mehr
    
    
Frank Schmitt (links) und seine Freunde begleiteten im vergangenen April die Sänger mit Akkordeon, Gitarre, Tuba und Holzlöffeln. Tatkräftig unterstützt wurden die Musiker von dem vierjährigen Nils, dem Sohn von Frank Schmitt. Archivfoto: Sigismund von Dobschütz

Steinach an der Saale
Da wird's wieder gemütlich

Nach dem großen Erfolg: Am Freitag, 24. Oktober, findet die zweite Auflage des "Stänicher Wirtshaussingen" im Gasthof Schneider statt. »mehr
    
    
Mit Begeisterung bei der Sache: Nina und Melissa bei Merkübungen mit "Merkmeister" Ralf Hofmann. Foto: Stefan Geiger

Oerlenbach
Wie man sich ganz leicht viel merken kann

An zwei Tagen begeisterte "Merkmeister" Ralf Hofmann die Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Oerlenbach mit zahlreichen und wertvollen Tipps zu Lernen und Merken. »mehr
    
    
Madoka Kitao zieht einen Spielstein. Fotos: Benedikt Borst

Reiterswiesen
Madoka Kitao bringt Shogi nach Deutschland

Madoka Kitao aus Tokio ist Profi-Shogispielerin und Unternehmerin. Sie will die japanische Schachvariante auch in Europa populär machen und vertreibt eine "Light-Version" des Spiels. Der Reiterswiesener Student Valentin Betzer hat sie nach Bad Kissingen geholt. »mehr
    
    
Symbolbild: Christopher Schulz

Garitz
Verkehrszeichen in Garitz umgefahren: etwa 3100 Euro Schaden

In einem Verkehrszeichen ist eine Pkw-Fahrerin am Dienstagmorgen in Garitz hängen geblieben, weswegen ein Schaden von etwa 3100 Euro entstanden ist. »mehr
    
    
Symbolfoto: Archiv

Bad Kissingen
Neue Flächen in der Rhön warten auf Unesco-Prädikat

Der Verein Naturpark und Biosphärenreservat Rhön blickt auf seiner Hauptversammlung auf die erfolgreiche Erweiterung des Unesco Biosphärenreservats Rhön zurück. Allerdings ist in den neuen Flächen noch keine Werbung mit dem Unesco-Siegel möglich. »mehr
    
    
Nachhaltige Wirtschaft: Die Forstwirte Thomas Morawietz (links) und Stefan Kuhn (rechts) bringen Walnüsse als Unterbau in Buchenbestände am Rannunger Berg in Rottershausen ein. Foto: Stefan Geiger

Oerlenbach
Brennholz wird teurer

Es wird immer wärmer und es regnet weniger. Das haben Aufzeichnungen seit 1936 ergeben. Fachleute sagen deshalb für die Zukunft Zuwachs-Verluste voraus, auch im Wald auf der Gemarkung der Großgemeinde Oerlenbach. »mehr
    
    
Ideen zur Barrierefreiheit Bad Kissingens wurden jetzt bei der Öffentlichkeitsbeteiligung gesammelt.  Foto: Klaus Werner

Bad Kissingen
Ideensammlung für eine barrierefreie Stadt

"Selbstbestimmt durch unsere Stadt und durch das Leben" - so beschrieb Bernhard Schlereth das Ziel der Initiative "Bayern Barrierefrei 2023" für Bad Kissingen. »mehr
    
    

Wördlich: Borchedd

Das Inlet eines Bettes, also die Hülle um die Füllung der Bettdecke, heißt in Sulzthal Borchedd. Das Wort stammt wohl aus dem Arabischen, wo es als barrakan einen Stoff aus Kamelhaar bezeichnet wie auch ein Gewand daraus. Bei uns ist das Wort schon seit dem Mittelalter bekannt, damals in Varianten wie barkân oder barchet. Ins Deutsche gekommen ist das Wort offenbar über das spanische barragán und das mittelalterlich-lateinische barrachanus. Barchent, wie Borchedd auf Hochdeutsch heißt, ist ein grob rein aus Baumwolle oder aus Leinen und Baumwolle dicht gewebter starker Stoff, ein- oder beidseitig geraut. bjk »mehr
    
    

Artikel vom 21. Oktober 2014

    
    

Ästhetik des Verfalls

Das Bad Kissinger Sanatorium Apolant gehört zu den Vorzeigeobjekten der Facebookseite Verlassene Orte Bayern. »mehr
    
    

 (2) BAD KISSINGEN
Stadt schreibt Stadtstrand neu aus

Die Stadt Bad Kissingen hat den Stadtstrand für nächstes Jahr erneut ausgeschrieben. Der Standort des saisonalen gastronomischen Angebots an der Saale bleibt dabei unverändert. Geöffnet sein soll das Angebot nach den Vorstellungen der Stadt bei seiner dritten Auflage vom 1. Mai bis zum 14. September. »mehr
    
    
Schafhaltung ist ein vielseitiges Kulturerbe mit modernen Dienstleistungen und Produkten. Diesem Thema wird sich eine Ausstellung im Landratsamt widmen.  Foto: Erich Hutzelmann

Bad Kissingen
Was Schafhaltung kann

Die Ausstellung im Foyer des Landratsamts Bad Kissingen zeigt tierische Motive aus der Region. Zu sehen sind die Werke vom 3. bis 28. November. »mehr
    
    

BAD KISSINGEN
Betrunkener Radler stürzte Polizisten vor die Füße

Regelrecht vor die Füße gefallen ist am Montagabend ein betrunkener Radler einer Zivilstreife der Bad Kissinger Polizei. Wie die Gesetzeshüter berichten, beobachtete die Zivilstreife gegen 20.20 Uhr in der Kurhausstraße den 42-jährigen Radler, der in starken Schlangenlinien von der Unteren Marktstraße in ihre Richtung unterwegs war. Auf Höhe des Taxistandes fuhr er ein Stück auf dem Gehsteig. Als er dann wieder auf die Straße zurückfahren wollte, lenkte er zu stark ein und stürzte über seinen Lenker auf die Straße. Dort nahmen ihn die Zivilbeamten in Empfang. Da der Mann stark nach Alkohol roch, wurde ein Alkotest durchgeführt. Das Ergebnis lag bei 1,96 Promille. »mehr
    
    

Artikel vom 14. Oktober 2014

    
    
Auf dieser Wiese jenseits des Embachs soll ein Mäander mit Erlebnisqualität entstehen. Fotos: Thomas Mäuser

 
(1)
Albertshausen bei Bad Kissingen
Embach wird renaturiert

Die Stadt plant Mäander entlang des Embachs. Vor dem Kindergarten soll das Wasser erlebbar werden. »mehr
    
Anzeige

Baby-Galerie 

Die Jüngsten
Hier begrüßen wir die jüngsten Bewohner des Landkreises Bad Kissingen. »mehr

Die Sonderbeilage 

Das Rakoczy-Fest zum Blättern finden sie hier »mehr
Anzeige

Meine Maschine und ich 

Außergewöhnliches
Wir stellen Menschen vor, die eine besondere Beziehung zu einem technischen Gerät haben. »mehr

Stadtkultur Schweinfurt 

Theater, Kabarett,
Kunst und mehr
Die Stadt Schweinfurt hat kulturell eine ganze Menge zu bieten. »mehr

Fotografen und ihre Fotos 

Bilder und Eindrücke
Wir stellen ambitionierte Hobbyfotografen aus der Region Main-Rhön vor. »mehr

Grüsse aus der Region 

Kostenlose Grußkarten
Senden Sie Ihren Freunden und Bekannten eine elektronische Grußkarte aus der Region, auch Tiere! »mehr

Dialektserie "Wördlich" 

Wörter aus dem Landkreis Bad Kissingen
Der Steinacher Frank Schmitt stellt interessante Dialektwörter aus der Region vor »mehr

Testen Sie Ihr Wissen 

Unser wöchentliches Quiz
Acht Fragen rund um ein aktuelles Thema. »mehr

Zeichen setzen 

Förderpreis für
engagierte Bürger
Lesen Sie alles über den Preis und machen Sie Vorschläge, wer ihn bekommen soll. »mehr