Bad Kissingen

MP+Bad Kissingen: Zu wenig Platz für Busse mit Tagestouristen

Mit dem Welterbetitel werden mehr Tagesgäste erwartet, der Busparkplatz am Tattersall ist aber schon jetzt zu klein. Busse mit Unesco-Touristen sollen künftig den Bahnhof ansteuern. Welche Auswirkungen das auf Pendler hat.
Der Parkplatz am Tattersall ist bereits jetzt für das Reisebusaufkommen in Bad Kissingen oft zu klein. Mit dem Welterbetitel wird erwartet, dass die Zahl der Reisegruppen weiter zunimmt. Foto: Benedikt Borst       -  Der Parkplatz am Tattersall ist bereits jetzt für das Reisebusaufkommen in Bad Kissingen oft zu klein. Mit dem Welterbetitel wird erwartet, dass die Zahl der Reisegruppen weiter zunimmt. Foto: Benedikt Borst
| Der Parkplatz am Tattersall ist bereits jetzt für das Reisebusaufkommen in Bad Kissingen oft zu klein. Mit dem Welterbetitel wird erwartet, dass die Zahl der Reisegruppen weiter zunimmt. Foto: Benedikt Borst

Bislang ist der Tattersall-Parkplatz die zentrale Anlaufstelle für Reisebusse , die Tagesgäste in die Stadt bringen. Acht Busse können dort gleichzeitig parken. Aber: "Gerade in den Sommermonaten sind die Busparkplätze immer voll", weiß Ralf Ludewig, Vorsitzender des Stadtmarketingvereins Pro Bad Kissingen . Sollte sich das tagestouristische Busaufkommen infolge des Welterbe-Titels künftig auch nur verdoppeln, "kommen wir nicht mehr zurecht", befürchtet er. Dass die Zahlen steigen, ist prognostiziert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant