Mellrichstadt

Stierkampf gegen Mammutbackenzahn

Kreisgalerie Mellrichstadt tauscht mit 13 unterfränkischen Museen, auch aus dem Landkreis Bad Kissingen, bis 4. November ausgewählte Objekte.
Der imposante Backenzahn eines Mammuts aus der Neandertalerzeit ist als ungewöhnliche Bereiche-rung der Skulpturenabteilung bis 4. November in der Kreisgalerie Mellrichstadt zu bewundern. Die Leihgabe stammt aus dem Museum Schloss Oberschwappach und ist im Rahmen der Tauschaktion 'Kunst geht fremd... und sieht rot' im Landkreis Rhön-Grabfeld gelandet. Über die gelungene Tauschaktion freuen sich Dr. Astrid Scherpf (li) und Pauline Feichtinger (re) von der Kulturagentur Rhön-Grabfeld. Foto: Ton...       -  Der imposante Backenzahn eines Mammuts aus der Neandertalerzeit ist als ungewöhnliche Bereiche-rung der Skulpturenabteilung bis 4. November in der Kreisgalerie Mellrichstadt zu bewundern. Die Leihgabe stammt aus dem Museum Schloss Oberschwappach und ist im Rahmen der Tauschaktion 'Kunst geht fremd... und sieht rot' im Landkreis Rhön-Grabfeld gelandet. Über die gelungene Tauschaktion freuen sich Dr. Astrid Scherpf (li) und Pauline Feichtinger (re) von der Kulturagentur Rhön-Grabfeld. Foto: Tonya Schulz
| Der imposante Backenzahn eines Mammuts aus der Neandertalerzeit ist als ungewöhnliche Bereiche-rung der Skulpturenabteilung bis 4. November in der Kreisgalerie Mellrichstadt zu bewundern. Die Leihgabe stammt aus dem Museum Schloss Oberschwappach und ist im Rahmen der Tauschaktion "Kunst geht fremd... und sieht rot" im Landkreis Rhön-Grabfeld gelandet. Über die gelungene Tauschaktion freuen sich Dr. Astrid Scherpf (li) und Pauline Feichtinger (re) von der Kulturagentur Rhön-Grabfeld. Foto: Tonya Schulz

In den nächsten Monaten sehen Besucher von 14 unterfränkischen Museen rot. Blutrot, feuerrot, samtrot, rosenrot und in noch viel mehr Farbtönen leuchten ausgewählte Exponate bis 4. November an einem neuen Ort. Beim munteren Tauschkonzert sorgt auch die Kreisgalerie Mellrichstadt für einen erfrischenden Perspektivwechsel. Passend zum Motto "Kunst geht fremd... und sieht rot" wechselt das Ölbild " Stierkampf " von Otto Dill bis 4. November ins Knauf-Museum nach Iphofen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung