Haßfurt

MP+21 Frauen und Kinder: Kriegsvertriebene aus der Ukraine erreichen den Landkreis  Haßberge

Nun sucht das Sozialamt auch nach privaten Unterkünften für die Neuankömmlinge. Das teilt das Landratsamt Haßberge in einer Pressemitteilung mit.
Willkommen im Landkreis Haßberge: Nach der  Ankunft in Haßfurt können sich die ukrainischen Kriegsvertriebenen erst einmal stärken.
Foto: Moni Göhr | Willkommen im Landkreis Haßberge: Nach der Ankunft in Haßfurt können sich die ukrainischen Kriegsvertriebenen erst einmal stärken.

Gewissermaßen ist der Krieg in der Ukraine nun endgültig auch im Landkreis Haßberge angekommen - in Form von vorwiegend jüngeren Frauen und Kindern, die vor Tod und Zerstörung geflohen sind. 21 Personen hätten am Donnerstagmittag den Landkreis erreicht, per Zug oder Auto, teilte Moni Göhr, die Pressesprecherin des Landratsamtes, den Medien am Freitag mit. Die Anker-Einrichtung in Schweinfurt platze aus allen Nähten, deswegen würden Flüchtlinge an die umliegenden Kreise verteilt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!